1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kalletal
  6. >
  7. Isländer zeigen, was sie können

  8. >

Turnier wird in der Saga-Reitschule auf Hof Fuhrmann in Kalletal abgehalten

Isländer zeigen, was sie können

Kalletal

Nach langer Corona-Pause kehrt das Turnier der Islandpferde ins Kalletal zurück: Am 2. und 3. Juli wird es in der Saga-Reitschule auf dem Hof Fuhrmann an der Broser Straße 29 durchgeführt.

Alicia Fuhrmann, die Tochter des Hofbesitzers, reitet Riaan vom Kalletal, ein selbstgezogenes Pferd. Foto: Kai Schmidt

„Wie in früheren Jahren erwarten wir, nun endlich wieder, ein interessantes Starterfeld von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“, kündigt Andrea Schürmann an. Es werden etwa 120 Starterinnen und Starter erwartet.

Das Turnier gliedert sich in zwei Teile: zum einen das „OSI“-Turnier – kurz für Offenes Sportturnier Islandpferde. Das ist der Teil, in dem die Sportturnierreiter ihr Können unter Beweis stellen. Zum anderen gibt es einen „Hestadagar“-Teil. Das ist Isländisch für „Pferdetage“ und umfasst den Bereich für Hobbyreiter. Das Turnier findet am Samstag von 9 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr statt.

Spaß beim „Bierglastölt“

Am ersten Turniertag ab 9 Uhr bis 17 Uhr werden die Vorentscheide in den verschiedenen Gangprüfungen wie Tölt, Viergang und Fünfgang in den Kinder-, Jugend- und Erwachsenenklassen abgehalten. Am Sonntag ab 9 Uhr bis 16 Uhr warten die Finale aus den einzelnen Wettbewerben auf die Besucherinnen und Besucher. Zusätzlich zu den Gangprüfungen sind Spaßprüfungen wie der Bierglastölt und die Mannschaftswettbewerbe zu sehen.

Hunger oder Durst wird niemand leiden müssen: Es werden Kaffee und Kuchen sowie Pommes, Gegrilltes und Vegetarisches angeboten.

Zusätzlich werden Stände mit Islandpferdezubehör und Deko-Artikeln den Zuschauern die Möglichkeit zum Stöbern bieten.

Startseite
ANZEIGE