1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kalletal
  6. >
  7. Wallach Carressino sei Dank

  8. >

Kalletaler Voltigierer auf doppeltem Erfolgskurs

Wallach Carressino sei Dank

Kalletal

Die Corona-Pause und personelle Umstrukturierungen liegen hinter dem Leistungsteam der Kalletaler Voltigierer. Zusammen mit Longenführerin Laura Stock, Trainerin Juliette Rolf und dem Wallach Carressino machten sich die Sportlerinnen Anfang Mai auf den Weg zum ersten von drei Qualifikationsturnieren für den diesjährigen Westfalenpokal.

Laura Stock, Lena Rügge, Malia Wagner, Jana Uhlenbrok, Julia König, Birte Fiebig und Emilie Binder haben mit Gruppenpferd Carressino schon etliche Erfolge gefeiert. Foto: RuFV Kalletal

Beim Westfalenpokal Mitte August in Paderborn treffen sich die zehn besten, westfälischen Voltigiermannschaften der Leistungsklasse M, der zweithöchsten Klasse im Voltigieren. An drei Qualifikationsturnieren haben die Gruppen die Chance, sich für das überregionale Turnier zu qualifizieren und um die zehn Startplätze zu kämpfen.

Schlag auf Schlag ging es im Mai, denn die Kalletaler präsentierten sich auf drei Turnieren. Anfang Mai in Bad Oeynhausen belegten sie einen guten 5. Platz, es folgte Rietberg-Druffel mit einem 4. Platz. Zu Höchstform liefen die Pferdesportler aber bei der letzten Qualifikation Ende Mai in Warendorf auf: Das Kalletaler Team schaffte den zweiten Platz, direkt hinter dem erfahrenen Team aus Ostenland. Die Qualifikation für Paderborn ist also sicher.

Nun warten die jungen Mädchen und Frauen auf den Brief vom Pferdesportverband und trainieren bis August weiter, um noch eine Schüppe draufzulegen.

Emilie Binder auch einzeln erfolgreich

An allen Erfolgen war wie so oft der 15-jährige Holsteiner Carressino maßgeblich beteiligt. „Carressino ist für mich ein Ausnahmepferd. Unsere Bindung ist etwas ganz besonderes und zusammen können wir so immer wieder Höchstleistungen abrufen. Er wurde auf jedem Turnier mindestens einmal als bestes Pferd der Prüfung ausgezeichnet. Er ist von uns allen im Team der beste Sportler“, betont Laura Stock.

Nicht nur in der Gruppen-Konkurrenz können die Kalletaler immer wieder dominieren. In diesem Jahr ging auch Teammitglied Emilie Binder im Einzelvoltigieren an den Start. Ihr Ziel: Die Westfälischen Juniorenmeisterschaften in Wehdem-Oppendorf. Die 15-jährige Neustarterin machte es der Gruppe nach und auch sie konnte einen der begehrten Startplätze ergattern. Sie darf sich im Juni mit Laura Stock an der Longe und Pferd Carressino auf Landesebene beweisen.

„Für unseren Verein ist es wirklich ein großer Meilenstein, dass wir gleich auf zwei Meisterschaften vertreten sind, im Einzel und in der Mannschaftswertung“, sagt die Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Kalletal Claudia Meßner. „Das Team rund um Laura und Jule als Trainerinnen und natürlich unserem absoluten Mittelpunkt und Leistungsträger Carressino ist auf einem beeindruckenden Weg. Wir sind gespannt, wohin die Reise mit dieser Gruppe noch geht.“

Startseite
ANZEIGE