1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Lemgo
  6. >
  7. Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft

  8. >

Polizei nimmt drei Männer fest – Tatverdächtige inzwischen wieder freigelassen

Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft

Lemgo (dpa/WB). Nach einem Feuer am Freitag in einer Flüchtlingsunterkunft in Lemgo (Kreis Lippe) hat die Polizei drei mutmaßliche Brandstifter festgenommen. Am Nachmittag wurden die Männer allerdings wieder freigelassen.

Symbolfoto Foto:

Sie standen im Verdacht im unbewohnten Erdgeschoss des Gebäudes eine Matratze in Brand gesteckt zu haben, teilte die Polizei am Freitagmittag mit. Die Bewohner schliefen im ersten und zweiten Stock des ehemaligen Hotels und wurden durch einen Brandmelder aufgeweckt. Ein 26 Jahre alter Bewohner löschte das Feuer und kam mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, habe sich der Tatverdacht gegen die drei Männer jedoch nicht bestätigt. Deshalb seien die Festgenommenen nach ihren Vernehmungen auf der Polizeiwache wieder freigelassen worden.

Die Personen waren im Nahbereich der Unterkunft angetroffen worden, sagte eine Sprecherin der Polizei Bielefeld. Weitere Informationen zu den Tatverdächtigen wollten Staatsanwaltschaft und Polizei noch nicht mitteilen. Wegen eines möglicherweise fremdenfeindlichen Hintergrunds ist der Staatsschutz eingeschaltet worden.

Das Feuer brach nach Polizeiangaben gegen 1.40 Uhr in der Unterkunft aus. »Der Brand konnte relativ leicht gelöscht werden«, sagte die Polizeisprecher.

Startseite