1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Leopoldshöhe
  6. >
  7. Mann nach Wohnhausbrand in Leopoldshöhe gestorben

  8. >

Technischer Defekt soll Feuer am Dienstag ausgelöst haben

Mann nach Wohnhausbrand in Leopoldshöhe gestorben

Leopoldshöhe

Nach einem Wohnhausbrand in Leopoldshöhe-Bechterdissen am Dienstag ist ein 66-jähriger Mann im Krankenhaus gestorben.

Der Einsatzort am Dienstag. Foto: Marcel Hagemann/Westfalennews

Am Dienstag hatte ein Dachstuhl im Iltisweg gebrannt. Die Bewohner konnten sich selbstständig aus dem Haus retten, ein 66-jähriger Mann war allerdings lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht worden. Am Mittwoch ist er in der Klinik seinen Verletzungen erlegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Kriminalpolizei habe die Brandstelle nach Abschluss der Löscharbeiten in Augenschein genommen, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Brandermittler gingen davon aus, dass ein technischer Defekt Ursache für den Brand war. Das Feuer entstand demnach "an einem Zuleitungskabel zu einem elektronischen Verbraucher". Um was für ein Gerät es sich handelte, könne aufgrund des erheblichen Schadens nicht mehr festgestellt werden. Das Gebäude sei unbewohnbar, der Sachschaden betrage etwa 200.000 Euro.

Startseite