1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Lippe
  6. >
  7. Lippische Kooperation koordiniert Spenden für die Ukraine

  8. >

Gesucht:  Waren unter dem Oberbegriff „Alles fürs Kind“

Lippische Kooperation koordiniert Spenden für die Ukraine

Kreis Lippe

Die Hilfsbereitschaft und Spendenbereitschaft der Lipper für die Menschen in der Ukraine und Geflüchtete aus der Ukraine ist ungebrochen groß. Um die eingehenden Spenden zu sichten und zu verteilen, hat sich eine breite lippische Kooperation gebildet: Die Sozialkaufhäuser der euwateAc gGmbH unterstützt durch den Kreis Lippe können aus den vorhandenen Beständen wie zum Beispiel Kinderkleidung und Sommersachen den aktuellen Bedarf decken.

Geflüchtete Kinder aus der Ukraine (Symbolbild). Foto: Marcus Brandt/dpa

„Wir wollen sowohl den Lipperinnen und Lippern als auch den Geflüchteten aus der Ukraine Anlaufstellen bieten, an denen zusätzlich Spenden gesammelt werden. Durch diese Kooperation können wir diese Aufgabe meistern“, sind sich Landrat Dr. Axel Lehmann und Hermann Ritter, Geschäftsführer der euwatec, einig.

Durch eine breite Kooperation mit der AWO im Bereich der Kleiderspenden und der Arbeitsgemeinschaft Arbeit (AGA) für die Müllentsorgung, dank Räumlichkeiten von der Stadt Blomberg und einer Finanzierung, die unter anderem Gelder vom Kreis Lippe, des Jobcenter Lippe, des Netzwerk Lippe, der Bürgerstiftung Detmold und der beteiligten Städte enthält, sind die Sozialkaufhäuser so aufgestellt, dass sie ein zusätzliches Spendenaufkommen bewältigen können.

Zusätzliche Sammelstellen

In Blomberg und Detmold nehmen nun die ersten zusätzlichen Sammelstellen ihre Arbeit auf. Die Räumlichkeiten der Sammelstelle in Blomberg werden von der Stadt Blomberg zur Verfügung gestellt, für die Sammelstelle in Detmold dürfen die Räumlichkeiten im ehemaligen Telekom-Gebäude im Braunenbrucher Weg kostenlos genutzt werden. „Mein Dank gilt hierbei Dirk Burgschweiger, der dieses Hilfsangebot unterstützt, indem er uns die Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung stellt“, betont Betriebsleiter Uwe Dorn.

Gesucht: "Alles fürs Kind"

Gesammelt werden Waren unter dem Oberbegriff „Alles fürs Kind“, dazu gehören unter anderem Kinderspielzeug, Kinderbuggys, Kindersitze, Kinderwagen, Betten für Kleinkinder, Kleinstmöbel für Kinderzimmer und ähnliches. Die Waren sollten sauber sein und sich in gebrauchsfähigem Zustand befinden.

Die Sammelstellen

Sammelstelle Detmold:

Kantine im ehemaligen Telekom-Gebäude, Braunenbrucher Weg 18, 32758 Detmold

Ab dem 19. April können an folgenden Tagen Spenden abgegeben werden:
Montag und Mittwoch von 9 bis 15 Uhr

Sammelstelle Blomberg:

Lehmbrink 13, 32825 Blomberg

Ab dem 25. April können an folgenden Tagen Spenden abgegeben werden:
Dienstag und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr

Für Fragen und weitere Informationen können sich Spendenwillige an die euwatec unter Telefon 0176/87900882 wenden. Weitere Informationen zu den Sammelstellen gibt es außerdem im Internet unter www.euwatecskh.de.

Startseite
ANZEIGE