1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lügde
  6. >
  7. Lügde: Mit Stichverletzungen im Taxi ins Krankenhaus

  8. >

39-Jähriger muss notoperiert werden - Mordkommission ermittelt in Lügde

Mit Stichverletzungen im Taxi ins Krankenhaus

Lügde

Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ist ein 39-Jähriger offenbar mit dem Taxi am Krankenhaus in Bad Pyrmont vorgefahren. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde er vor einem Mehrfamilienhaus in Lügde lebensgefährlich verletzt. Die Mordkommission ermittelt.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Die Polizei Lippe wurde am Freitagmorgen informiert, dass ein Mann im Krankenhaus in Bad Pyrmont notoperiert werden musste. Der Lipper war mit lebensgefährlichen Stichverletzungen eingeliefert worden. Zurzeit liegen laut Polizei Anhaltspunkte dafür vor, dass sich der Tatort vor einem Mehrfamilienhaus an der Mittlere Straße in Lügde befindet.

Die Polizei Bielefeld hat die Mordkommission "Mitte" unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Ickler eingerichtet und die Ermittlungen zusammen mit der Staatsanwaltschaft Detmold aufgenommen. Die Untersuchungen zum Täter dauern an.



Startseite
ANZEIGE