1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-lippe
  6. >
  7. Musikalischer Neustart und Abschied zugleich

  8. >

Symphonisches Orchester des Landestheaters Detmold spielt in Paderborn – erstes Konzert seit langem in der Paderhalle mit Publikum

Musikalischer Neustart und Abschied zugleich

Paderborn

Zum ersten Mal seit Monaten tritt am kommenden Freitag, 25. Juni, in der Paderhalle wieder ein Orchester vor Publikum auf. Es spielt das Symphonische Orchester des Landestheaters Detmold. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Lutz Rademacher kommt zum Abschied noch einmal mit Werken von Gustav Mahler nach Paderborn. Foto: Marc Lontzek

Die Freude über den Neustart ist groß bei den Teams der Paderhalle, des Landestheaters Detmold und des Kulturamts der Stadt Paderborn; denn nach dem hoffnungsvollen konzertanten Start im Oktober des vergangenen Jahres kam der Lockdown und fast die ganze Musik-Theater-Saison fiel aus. Aber jetzt stehen zum von vornherein geplanten Termin wie vorgesehen Werke von Gustav Mahler auf dem Programm: die Rückert-Lieder und seine erste Sinfonie „Der Titan“.

Für die Sinfonie müsse allerdings die Orchesterbesetzung gegenüber dem Original etwas verkleinert werden, teilt die Stadt mit. Daher erklinge die Fassung von Erwin Stein.

Solistin bei den Liedern ist die Mezzosopranistin Lotte Kortenhaus. Die Leitung hat Lutz Rademacher. Er gibt damit seinen Abschied vom Landestheater, wo er seit 2013 Generalmusikdirektor ist.

Mit Mahler kehrt Rademacher mit ebendem Komponisten zurück, mit dem er 2017 seinen größten Erfolg feierte, als er unter anderem in Paderborn die monumentale „Auferstehungssinfonie“ dirigierte.

Doch noch ist nicht alles wie vor Corona. So ist nach Angaben der Stadt die Anzahl der Plätze auf circa 250 begrenzt, die Anordnung erfolgt im Schachbrettmuster. Das Konzert dauert circa 75 Minuten und hat keine Pause. Das Abo-Publikum wurde informiert.

Es gibt aber auch einen Freiverkauf. Die platzgenaue Registrierung erfolgt beim Kartenkauf. Tickets gibt es im Paderborner Ticket-Center am Marienplatz (Tel. 05251/299750). Die Öffnungszeiten beschränken sich aktuell auf Montag, Mittwoch und Samstag von 10 Uhr bis 14 Uhr.

Kartenwünsche werden aber auch per E-Mail an ticket@paderhalle.de angenommen und bearbeitet.

Auch die städtischen Kammerkonzerte legen ganz am Schluss der Saison noch einmal los. „Sie bleiben allerdings dem Abo-Publikum vorbehalten. Es gibt keinen Freiverkauf, da die Veranstaltungen in kleineren Räumen stattfinden“, teilt die Stadt mit. Am kommenden Sonntag, 27. Juni, begleitet Pianistin Eunice Martins den Stummfilm „Hamlet“ im Pollux-Kino.

Startseite