1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Lippe
  6. >
  7. Lippische Kfz-Zulassungsstellen wieder arbeitsfähig

  8. >

Kundentermine erst wieder von Donnerstag an möglich

Lippische Kfz-Zulassungsstellen wieder arbeitsfähig

Detmold

Die Programmstörung in den Zulassungsstellen des Kreises Lippe ist behoben, die Zulassungsstellen sind wieder arbeitsfähig. Der Kreis hat alle Termine für Dienstag, 16. August, abgesagt. Auch am Mittwoch bleiben die Zulassungsstellen geschlossen und die Termine werden storniert.

Symbolbild. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Beide Tage werden laut einer Mitteilung der Kreisverwaltung benötigt, um die Rückstände aufzuarbeiten, die sich seit Auftreten der Störung aufgebaut haben. Auch am Donnerstag kann es deshalb noch zu erhöhten Wartezeiten im Straßenverkehrsamt kommen.

„Wir freuen uns, dass das Programm wieder einsatzfähig ist und die Zulassungsvorgänge wieder bearbeitet werden können. Trotzdem wird es noch ein paar Tage dauern, bis sich alles wieder eingeruckelt hat und bitten hierfür um Verständnis“, erklärt Astrid Lehre, Fachbereichsleitung Ordnung, Verkehr und Verbraucherschutz Kreis Lippe. 

Neue Termine vereinbaren

Grundsätzlich werden die Bürger gebeten, einen neuen Termin zu vereinbaren. Reguläre Termine sind in frühestens zwei Wochen wieder verfügbar. „Uns ist bewusst, dass nicht alle Anliegen noch so lange Zeit haben. Deshalb werden wir ab Donnerstag auch versuchen, die versäumten Termine möglichst noch im Tagesgeschäft mit abzuarbeiten“, so Lehre weiter. Das heißt für alle, die ab kommenden Donnerstag einen Termin in den Zulassungsstellen haben, dass sie sich auf längere Wartezeiten einstellen sollten – der Kreis Lippe bittet hierfür um Verständnis, da nur so auch dringenden Anliegen noch rechtzeitig in den Zulassungsstellen bearbeitet werden können, die in den vergangenen Tagen liegen bleiben mussten.

Gleichzeitig werden die Bürger gebeten, wirklich nur mit dringlichen Anliegen in die Zulassungsstelle zu kommen. So können beispielsweise Adress- oder Namensänderungen durchaus warten, bis ein Termin im Straßenverkehrsamt gebucht ist.

In den Zulassungsstellen des Kreises Lippe kommt laut Kreisverwaltung das Programm OK.Verkehr zum Einsatz, das vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe betreut wird. Alle Zulassungsvorgänge würden innerhalb dieses Programms bearbeitet. Im Falle einer Störung sei es nicht möglich, die Vorgänge beispielsweise analog zu bearbeiten, um sie nachträglich in das System einzupflegen. Dementsprechend könnten im Falle eines kompletten Programmausfalls, wie er aktuell auftrete, keine Vorgänge bearbeitet werden.

Wer sein Auto abmelden möchte, könne dies grundsätzlich in jeder Zulassungsstelle in Deutschland machen, unabhängig von seinem Wohnort. 

Kurzzeitkennzeichen könnten nach Terminabsprache auch in den Zulassungsstellen in Höxter, Gütersloh und Paderborn beantragt werden.

Die An- oder Ummeldung von Autos müsse allerdings an der Zulassungsstelle am Wohnort erfolgen.

Startseite
ANZEIGE