1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-lippe
  6. >
  7. Schlangen tritt wieder in die Pedale

  8. >

Stadtradeln startet am 16. Mai – Verwaltung freut sich auf die schönsten Routen der Teilnehmer

Schlangen tritt wieder in die Pedale

Schlangen

Bald heißt es wieder, kräftig in die Pedale treten: Die Gemeinde Schlangen beteiligt sich an der bundesweiten Aktion Stadtradeln. Der Startschuss fällt am 16. Mai.

Von Klaus Karenfeld

Heike Bailey koordiniert das Stadtradeln für die Gemeinde Schlangen. Los geht es am 16. Mai. Foto: Klaus Karenfeld

Schlangens Bürgermeister Marcus Püster setzt einmal mehr auf das Engagement der sportlich-aktiven Sennegemeinde. Seit 2016 nehmen sämtliche 16 Städte und Gemeinden des Kreises Lippe an dem vom europäischen Klimabündnis veranstalteten Wettbewerb teil. In einer Bilanz zum fünfjährigen Bestehen kommt Landrat Axel Lehmann zum Ergebnis: „Mittlerweile hat sich das Stadtradeln in Lippe etabliert.“

Vom 16. Mai bis einschließlich 5. Juni heißt es, fleißig Kilometer mit dem Rad zurückzulegen. „Damit leistet jeder Einzelne auch einen Beitrag zum Klimaschutz“, ist der Schlänger Bürgermeister überzeugt. „Das Fahrrad ist gerade auf kurzen Strecken eine sinnvolle Alternative zum Auto, was sich unter anderem auch in der CO2-Einsparung bemerkbar macht.“

Die große Sternfahrt zu Beginn des Stadtradelns muss coronabedingt abgesagt werden

Ursprünglich war vorgesehen, das Stadtradeln 2021 mit einer großen Sternfahrt zu beginnen. Doch die Corona-Pandemie machte den Planern einen Strich durch die Rechnung. Das dürfte der guten Stimmung aber keinen Abbruch tun. „Die ersten Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Ich hoffe, es werden noch viele weitere folgen“, sagt Heike Bailey. Sie koordiniert die Aktion für vor Ort (E-Mail: h.bailey@gemeinde-schlangen.de).

Wer mitradeln möchte, muss sich zunächst auf www.stadtradeln.de oder über die Stadtradeln-App für Schlangen registrieren. Dann stellt sich für den Radler die Frage, ob er einem bereits bestehenden Team (zum Beispiel dem offenen Team der Gemeinde) beitreten oder eine eigene Mannschaft gründen will.

Die Kilometer werden online eingetragen oder per App übermittelt

Sind diese Formalitäten erledigt, kann der Radfahrspaß beginnen. Die Kilometer werden anschließend online eingetragen oder per Stadtradeln-App übermittelt. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die geradelten Kilometer in einem Erfassungsbogen zu notieren. Er ist bei der Gemeindeverwaltung erhältlich und kann dort auch wieder ausgefüllt abgegeben werden.

Übrigens: Mitmachen kann jeder, der im Kreis Lippe lebt, dort arbeitet, einem hiesigen Verein angehört oder eine der lippischen Hochschulen besuchen.

Und die Teilnahme lohnt sich: Neben den Preisen in den Kommunen verlost der Kreis Lippe unter allen Teilnehmern ein neues E-Bike.

2020 wurden 17.000 Tonnen CO2 eingespart

Im vergangenen Jahr beteiligten sich bundesweit 1482 Kommunen und 546.000 Radfahrer an der Aktion. Dabei wurden insgesamt 115 Millionen Kilometer zurückgelegt. Die CO2-Einsparung betrug 17.000 Tonnen. Der Kreis Lippe belegte seinerzeit den 39. Platz unter allen Teilnehmern.

Die Sennegemeinde verbindet mit dem diesjährigen Stadtradeln auch einen Wunsch: „Es wäre schön, wenn die Teilnehmer uns am Ende ihrer Touren auch über ihre Lieblingsstrecken informieren würden“, sagt Heike Bailey. Bürgermeister Marcus Püster ergänzt: „Ein wachsendes Angebot an attraktiven Radfahrmöglichkeiten in und um Schlangen ist auch mit Blick auf mögliche künftige touristische Aktivitäten sehr wichtig.“