1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. 55 Flüchtlinge aktuell in Schlangen

  8. >

Gemeinderat gedenkt in Schweigeminute den Kriegsopfern in der Ukraine – Verwaltung koordiniert Hilfen

55 Flüchtlinge aktuell in Schlangen

Schlangen

Mit einer Schweigeminute hat am Donnerstagabend die Ratssitzung in Schlangen begonnen. Alle Ratsmitglieder erhoben sich und gedachten der Opfer des Krieges in der Ukraine. Bürgermeister Marcus Püster hatte darum gebeten und folgte damit einem Vorschlag der SPD-Fraktion. „Wir sind schwer entsetzt und zutiefst erschüttert über das schlimme Geschehen in der Ukraine“, betonte der Bürgermeister.

Von Uwe Hellberg

Die Grundschule in Schlangen: Von den 27 Kindern, die mit den Flüchtlingen aus der Ukraine in Schlangen angekommen sind, sind laut Verwaltung neun grundschulpflichtig. Ihre Anmeldungen sollen bereits in der kommenden Woche erfolgen. Foto: Uwe Hellberg

Die Verwaltung gab in der Sitzung einen Überblick über die aktuelle Flüchtlingssituation in der Gemeinde Schlangen. Claudia Weichert, Fachbereichsleiterin Ordnung und Soziales, betonte: „Die Gemeinde Schlangen hat sich, wie viele andere Kommunen auch, auf die Ankunft von aus der Ukraine Flüchtenden vorbereitet.“ Der Bürgermeister habe diesem Aufgabenbereich „sofort die oberste Priorität zugeordnet“. Die Netzwerkstrukturen aus der letzten großen Flüchtlingswelle seien neu aktiviert, karitative Verbände und Ehrenamtliche über die kommunalen Grenzen hinaus miteinander vernetzt und eingebunden worden. Sowohl in Richtung Bad Lippspringe als auch in Richtung des Kreises Lippe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE