1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. Erster virtueller Schlänger Pflasterlauf

  8. >

Anmeldungen ab sofort bei Volksbank möglich – Erstplatzierte erhalten Pokale

Erster virtueller Schlänger Pflasterlauf

Schlangen

Im vergangenen Jahr ist der traditionelle Schlänger Pflasterlauf der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Ein weiteres Mal soll er nicht ausfallen. „Deshalb haben uns mit der virtuellen Variante vertraut gemacht“, sagt Organisatorin Melanie Linnemann von der Volksbank Schlangen.

 

Im Juni 2019 wurde der Pflasterlauf mit großer Teilnehmerzahl letztmalig in der Ortsmitte gestartet, im vergangen Jahr fiel er aus, und nun findet er virtuell statt.Im Juni 2019 wurde der Pflasterlauf Foto: Uwe Hellberg

Der virtuelle Pflasterlauf ist schon gestern, Dienstag, 1. Juni, gestartet und geht bis zum 30. Juni. Anmeldungen sind online über www.volksbank-schlangen.de/pflasterlauf möglich. Sammelanmeldungen der Kindergärten und Schulen erfolgen bei der Volksbank Schlangen. Nach der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Bestätigungsmail und einen sogenannten „Zielzeitlink“. Über diesen Link kann er seine gelaufene Zeit eingeben, und diese wird dann von der Firma NEOMOVE importiert.

Hierbei steht natürlich die „sportliche Fairness“ im Vordergrund. Die Distanz kann auf einer frei ausgewählten Laufstrecke zurückgelegt werden – zum Beispiel durch eine Runde um den Sportplatz (400 Meter) oder im Laufpark des Laufvereins „currimus“ in Schlangen (1600 Meter, Markierungen alle 100 Meter). Neben den üblichen Kindergärten- und Schülerläufen (diesmal 400 und 1600 Meter) hat der Veranstalter für Erwachsene auch noch die 5000 und 10.000 Meter mit aufgenommen.

Gelaufen werden kann als Einzelstarter sowie in einem Team mit vier Personen. Als kleines „Glanzlicht“ wurde eine Teamwertung „Family & Friends“geschaffen. In dieser Wertung können unterschiedliche Laufstrecken je nach Alter mit­ein­ander kombiniert werden. In dieser Kategorie können Familien zusammen laufen oder Freunde „just for fun“.

„Natürlich werden die Plätze 1 bis 3 wie bei allen Wertungen auch mit Medaillen und Pokalen belohnt“, so Linnemann. Ein Beispiel: Vater läuft 10.000 Meter, die Mutter 5000, das Schulkind 1600 und das Kita-Kind 400 Meter. Gewertet werden alle als Team.

Am Ende des virtuellen Pflasterlaufs steht online der sogenannte „Ergebnislink“ mit allen Ergebnissen zur Verfügung. Die Urkunden können online ausgedruckt werden. Linnemann: „Gerne können diese auch direkt bei der Volksbank Schlangen in der Ortsmitte abgeholt werden. Jeder Läufer bekommt eine schöne Medaille, und die Plätze 1 bis 3 erhalten einen Pokal.

Neben dem Spaß steht auch in diesem Jahr natürlich erneut der gute Zweck im Vordergrund. Melanie Linnemann: „Wir spenden die kompletten Einnahmen aus den Startgebühren an Sterntaler – Hilfe für schwerkranke Kinder in Ostwestfalen-Lippe.“

Startseite
ANZEIGE