1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. Gauseköte wegen Chaos gesperrt

  8. >

Ausflügler parken am Straßenrand

Gauseköte wegen Chaos gesperrt

Schlangen

Polizei und Ordnungsbehörde sprechen von „chaotischen Zuständen“: In Scharen haben sich am Wochenende Ausflügler auf den Weg zur Gauseköte gemacht. Die Polizei musste die Straße am Sonntag sperren.

Uwe Hellberg

Die Landstraße 937, in diesem Abschnitt besser bekannt als Gauseköte, ist vorübergehend gesperrt worden. Foto: Uwe Hellberg

„Es waren sehr sehr viele Menschen dort unterwegs“, sagt Lars Ridderbusch von der Kreispolizeibehörde. Auch viele Familien zog es in die verschneite Landschaft. Der Ansturm sorgte für ein Verkehrschaos mit unzähligen geparkten Autos. Daraufhin bat das Ordnungsamt der Stadt Detmold die Polizei, die Gauseköte zu sperren. Von Sonntagvormittag bis in die Abendstunden war die L937 daraufhin gesperrt.

Laut Ridderbusch war dies die einzige derartige Polizeiaktion im Kreis Lippe. Zwar zog es Ausflügler auch in andere Teile des Lipperlandes, so zum Beispiel zur Landschaft rund um die Windmühle in Kalletal-Bavenhausen, die Menschen hätten sich aber so verhalten, dass die Polizei nicht habe einschreiten müssen. Einige beliebte Skipisten in Lippe waren bereits vor dem Wochenende gesperrt worden.

Auch zum Bauerkamp in Schlangen lockte es am Wochenende viele Menschen. „Es war viel los, aber es gab keine besonderen Vorkommnisse“, erklärt Andrea Müller vom Ordnungsamt der Gemeinde Schlangen. Der Kreis Lippe hatte auf Wunsch der Gemeinde am Bauerkamp Halteverbotsschilder aufgestellt, damit Feuerwehr und andere Einsatzfahrzeuge nicht durch parkende Wagen behindert würden. Müller: „Die Schilder bleiben dort auch bis auf weiteres stehen.“

Startseite