1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. Große Begeisterung für „Kinder helfen Kindern“ in Schlangen

  8. >

Grundschüler in Schlangen und Oesterholz packen Geschenkkartons

Große Begeisterung für „Kinder helfen Kindern“ in Schlangen

Schlangen

„Die Jungen und Mädchen waren von dieser Idee regelrecht begeistert“, sagt Annette Brandt, kommissarische Leiterin der Grundschule Schlangen. Die Grundschule hat sich bereits zum neunten Mal an der Aktion „Kinder helfen Kindern“ beteiligt. Zum ersten Mal wurden auch an der Grundschule am Sennerand in Oesterholz Päckchen und Pakete gepackt, um in der Weihnachtszeit Kindern in armen Ländern mit Geschenken  eine große Freude zu bereiten.

Von Uwe Hellberg

An der Grundschule Schlangen wurden am Dienstag die Geschenkkartons abgeholt, die für „Kinder helfen Kindern“ gepackt wurden. Foto: Uwe Hellberg

Am Dienstag wurden unzählige Kartons an der Grundschule in Schlangen abgeholt und in mehrere Autos verladen. „Wir bringen die Kartons jetzt zu einer Familie nach Augustdorf, wo eine Sammelstelle eingerichtet wurde. Am kommenden Sonntag werden sie von Lastwagen abgeholt“, berichtet Margarete Becker, die sich seit vier Jahren ehrenamtlich für die Aktion engagiert. Zwischengelagert werden die Geschenkkartons dann noch einmal in Sprockhövel im Ruhrgebiet, ehe sie dann zu ihren Zielen in osteuropäischen Ländern gebracht werden. 

Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ hat in der Gemeinde Schlangen inzwischen schon Tradition. „Früher war es die Familie Klöpping, die sich tatkräftig dafür eingesetzt hat“, erzählt Margarete Becker. Bereits im 15. Jahr werden für die Aktion Geschenkkartons in Schlangen gepackt.  Durchgeführt wird die Sammlung von der international tätigen Organisation ADRA (Adventist Development and Relief Agency). Sie führt weltweit Projekte der Entwicklungszusammenarbeit sowie der humanitären Hilfe in Katastrophenfällen durch. Sie steht der evangelischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten nahe.

Margarete Becker lebt seit 1976 in Schlangen. Inzwischen habe sie 150 Pakete aus Schlangen zwischengelagert, berichtet die 71-Jährige. Sie ist sehr froh über die große Unterstützung aus Schlangen. Schon Mitte September beginnen alljährlich die Vorbereitungen für „Kinder helfen Kindern“, denn natürlich sollen die Geschenkkartons rechtzeitig zu Weihnachten am Ziel ankommen.  „Das gelingt uns auch mit etwas Glück“, so Becker. „Aber Pakete landen auch schon mal unter Verschluss, weil es beim Zoll hakt.“  Dann können die Geschenke auch schon mal erst im März die Kinder erreichen.

Annette Brandt hat an der Grundschule Schlangen beobachtet, dass die Begeisterung der Schüler stetig wuchs. „Schon bald kamen sie mit strahlenden Gesichtern zum Unterricht, um sich an der Aktion zu beteiligen“, erzählt Brandt. Natürlich sei mit den Grundschülern darüber gesprochen worden, dass es vielen armen Kindern an nahezu allem fehlt.  So haben sich viele Schüler auch entschlossen, sich von eigenem Spielzeug zu trennen, um dies zu verschenken und armen Kindern eine Freude zu machen.

Aber der Inhalt der Geschenkkartons ist vielfältig: Spielzeug, Kleidung, Buntstifte, Hygieneartikel wie zum Beispiel Zahnbürsten und auch Süßigkeiten gehören dazu. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann auch Geld spenden, denn natürlich entstehen für die Hilfe auch Transportkosten. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.adra.de

Zum ersten Mal beteiligten sich auch die Grundschüler aus Oesterholz an der Aktion. Foto: Margarete Becker
Startseite
ANZEIGE