1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. Irische Weihnachtsklänge in Schlangen

  8. >

270 Besucher in der evangelischen Kirche

Irische Weihnachtsklänge in Schlangen

Schlangen

Mit einer Mischung aus irischem Humor, Folkmusik und Geschichten von der grünen Insel hat das Trio „Woodwind & Steel“ die evangelische Kirche in Schlangen begeistert. Rund 270 Besucher zog die weihnachtliche Veranstaltung an, die mit einer rasanten Mischung aus Blues, Jazz, Rock und Operette daherkam.

Von Phil Hänsgen

Das Trio „Woodwind & Steel“ präsentierte den 270 Besuchern in der evangelischen Kirche eine authentische irische Weihnacht. Foto: Phil Hänsgen

Dabei sind an diesem Abend zwölf unterschiedliche Instrumente zum Einsatz gekommen, die für das abwechslungsreiche Soundbild sorgten. Ann O'Casey überzeugte dabei mit ihrer Kunst an den Flöten, wobei sie sowohl Tin- und Low-Whistles sowie die Irish-Wood-Flute und Querflöten beherrschte. Gemeinsam mit ihrem Mann Ed O'Casey war sie zudem für den Gesang verantwortlich, der die Zuschauer im Zusammenspiel mit den Instrumenten direkt in die irische Welt eintauchen ließ.

Die Gitarre, das Banjo sowie eine Mandoline wurden von Alex Vallon gespielt, der durch seine Fähigkeiten an den Saiten das Tempo und die Stimmung des Abends vorgab. Gespielt wurden neben bekannten weihnachtlichen Songs wie „We wish you a merry christmas“ oder „Jingle bells“ auch irische Stücke. Zwischen den einzelnen Liedern sorgten Erzählungen und Anekdoten über das Weihnachtsfest aus dem Land der Kobolde für Lacher im Publikum.

Schauspielerische Einlagen

Vor allem Ed O'Casey überzeugte dabei mit seinem typischen irisch-deutschen Akzent, seiner unvergleichlichen Mimik und seinen schauspielerischen Einlagen: „Wir sind eine kleine Company, bei der jeder das gibt, was er geben kann“, erzählt er nach dem Konzert. „Wir schreiben selbst Kirchengemeinden an, weil es uns wichtig ist, dass die Leute kommen und von Jesus hören. Es steckt viel Arbeit in dem Projekt und wir sind mit Herz dabei.“ Er selbst beschreibt die Show als eine Art Infotainment, da man während des Konzerts auch eine Menge lernen könne.

So erfuhr der Zuhörer beispielsweise, dass an Weihnachten in Irland ein traditionelles Weihnachtsschwimmen in der fünf Grad kalten See stattfindet. Außerdem werden dort an Heiligabend Kerzen in Fenstern aufgestellt, was seinen Ursprung in den Jahren 1647 bis 1660 hatte, als Weihnachten in Irland verboten war. Die Kerzen dienten dort dann als geheimes Zeichen für die Priester, um doch noch gemeinsam in den Häusern zu beten. Auch das Sammeln von Spenden hat in dem Land eine lange Tradition, wobei immer versucht wird, in der Stadt so lustig wie möglich zu wirken, da es ja für einen guten Zweck ist.

Irlands beste Partys an Weihnachten

Auf der Bühne wurden auch Dinge gezeigt, die Tradition auf der grünen Insel haben: So tragen Kinder beim Weihnachtsessen dort beispielsweise Papierkronen, weil diese aus den sogenannten Christmas Crackern herauskommen, von denen einer zum Erschrecken des Publikums auch gleich mal gezündet wurde. Die musikalische Seite des Programms bestand dagegen zum einen aus klangvollen und rasanteren Liedern, die von Gitarrenklängen und dem sogenannten Bodhsan, der irischen Rahmentrommel, nach vorne getragen wurden. Zum anderen sind immer wieder langsame und melancholische Songs eingebaut worden, die beispielsweise auf einer vorher erzählten, herzerwärmenden Erzählung oder der Geschichte vom heiligen St. Patrick basierten.

„In Irland finden die besten Partys an Weihnachten statt, weil alle wieder zusammenfinden“, sagen die drei. Und das merkte man an diesem stimmungsvollen Abend in der evangelischen Kirche auf jeden Fall. Das Trio freute sich sichtlich über die positive Resonanz in Schlangen: „Die Gemeinde ist uns sofort entgegengekommen und hat bei der Organisation sehr geholfen. Es war ein schöner Abend und wir kommen gerne noch einmal wieder.“ Woodwind & Steel tritt am kommenden Sonntag, 11. Dezember, in der Stadthalle Brakel auf. Für genauere Informationen über die Gruppe und Termine kann man auf der Seite www.woodwind-steel.de vorbeischauen.

Startseite
ANZEIGE