1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schlangen
  6. >
  7. Schlangen wächst weiter

  8. >

9453 Bürger leben in Gemeinde – 176 Flüchtlinge aus Krisengebieten

Schlangen wächst weiter

Schlangen  (SZ). Die Einwohnerzahl der Gemeinde Schlangen ist 2019 wieder leicht gestiegen. Den aktuell vorliegenden Statistiken zufolge lebten Ende vergangenen Jahres insgesamt 9453 Menschen in der Sennegemeinde. Das waren elf mehr als noch zum Jahreswechsel 2018/19.

Klaus Karenfeld

Eine Mutter hebt ihr Baby in die Luft. In Schlangen hat im Jahresvergleich die Zahl der Geburten leicht zugenommen. Im örtlichen Standesamt wurden 2019 insgesamt 82 neue Erdenbürger registriert. Foto: dpa

Leicht zugenommen hat im Jahresvergleich auch die Zahl der Geburten. Im örtlichen Standesamt wurden 2019 insgesamt 82 neue Erdenbürger registriert. 2018 waren es noch 76 Geburten.

Die Zahl der Sterbefälle betrug im selben Zeitraum 107, das sind 26 mehr als 2018. Der leichte Anstieg der Einwohnerzahl lässt sich somit vor allem auf den Zuzug von außerhalb erklären.

47 Schlänger Brautpaare gingen den Bund fürs Leben ein

47 Schlänger Brautpaare gingen 2019 den Bund fürs Leben ein. Das bedeutet keine große Veränderung zu 2018, als sich 50 Paare das Ja-Wort gaben.

Das zahlenmäßige Verhältnis von männlichen und weiblichen Einwohnern ist im Ort annähernd ausgeglichen. Wie Andrea Müller vom Ordnungsamt mitteilt, hatten hier zum Stichtag 31. Dezember 2019 insgesamt 4787 Männer und 4666 Frauen ihren Lebensmittelpunkt.

Und auch das besagt die Statistik: Zum Jahreswechsel 2019/20 lebten 630 Ausländer in der Sennegemeinde. Die Zahl hat sich damit leicht um 15 erhöht. Mit 126 Einwohnern stellen die Mitbürger türkischer Herkunft die nach wie vor größte Bevölkerungsgruppe. Der Anteil hat sich im Jahresvergleich nicht verändert. 73 Einwohner kommen aus Polen (2018: 77) und 57 aus Syrien (2018: 76).

In der aktuellen Statistik spiegelt sich damit einmal mehr auch die Zahl der Kriegsflüchtlinge mit syrischen Wurzeln wider, die in der Sennegemeinde eine neue Heimat gefunden haben.

Insgesamt leben aktuell 176 Flüchtlinge in Schlangen. Der größte Teil von ihnen kommt aus den Kriegs- und Krisenländern Syrien, Irak und Afghanistan.

In Schlangen haben die Menschen eine hohe Lebenserwartung

Und noch etwas lässt sich aus der jetzt vorliegenden Einwohnerstatistik für 2019 ablesen: In Schlangen haben die Menschen eine hohe Lebenserwartung. Dem aktuellen Zahlenwerk zufolge sind 76 Menschen mindestens 90 Jahre alt. Die älteste Einwohnerin konnte inzwischen ihren 100. Geburtstag feiern.

Aktuelle Zahlen haben auch die beiden örtlichen Kirchengemeinden vorgelegt. Der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde gehörten zum Jahreswechsel insgesamt 4160 Mitglieder an. Ein Jahr zuvor waren es noch 4244 gewesen. Es gab 20 Taufen und zehn Trauungen, ferner 47 Beerdigungen, 30 Kirchenaustritte und zwei Eintritte.

Die katholische Kirchengemeinde St. Marien Schlangen verzeichnete im vergangenen Jahr zwei Taufen, 18 Beerdigungen und 22 Austritte. Die Zahl der angegebenen Taufen hat laut Pfarrer Georg Kersting allerdings nur wenig Aussagekraft: „Da wir deutlich früher mit Beginn der Umbauarbeiten in St. Marien gerechnet haben, fanden einige Taufen in anderen Kirchen des Pastoralen Raumes statt.” Offizielle Angaben zur Gesamtzahl der katholischen Gemeindemitglieder werden Pfarrer Kersting zufolge erst im März vorliegen.

Startseite