1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-lippe
  6. >
  7. Schlänger Politik lehnt Vertrag ab

  8. >

Projekt „Senne für alle Sinne“: Ausschuss kritisiert Verteilung von Kosten und Nutzen – mit Kommentar

Schlänger Politik lehnt Vertrag ab

Schlangen/Bad Lippspringe/Hövelhof

Die Schlänger Lokalpolitiker stellen sich quer: Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde hat es am Donnerstagabend abgelehnt, einem vorliegenden Vertrag über die Zusammenarbeit mit Hövelhof und Bad Lippspringe beim Projekt „Senne für alle Sinne“ zuzustimmen.

Von Uwe Hellberg

Die Senne gilt als Landschaft von einzigartiger Schönheit. Das wollen Bad Lippspringe und Hövelhof für den Tourismus nutzen. In Schlangen hat die Lokalpolitik den Vertrag für diese interkommunale Zusammenarbeit aber nun abgelehnt. In der Region wird aktuell auf vielen großen Plakatwänden für das Projekt geworben, wie hier in Detmold. Foto: Robin JähneUwe Hellberg

Die Kritik: Kosten und Nutzen seien nicht ausreichend abgewogen, die Gemeinde Schlangen würde künftig zwar für das Projekt zahlen, aber nicht davon profitieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!