1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Sport-schlangen
  6. >
  7. Auf den richtigen Mix kommt es an

  8. >

Letztes Saisonspiel für Fortuna Schlangen – eine Woche später steigt das Pokalfinale

Auf den richtigen Mix kommt es an

Schlangen (WB/wip). Für den FC Fortuna Schlangen steht an diesem Sonntag (16 Uhr) beim SuS Pivitsheide das letzte Spiel der Kreisliga-A-Saison 2017/18 auf dem Programm. Eine Woche später folgt mit dem Kreispokalfinale gegen den Türkischen SV Horn zum Abschluss der große Höhepunkt.

Arne Seehrich beim Kopfball. Der zuvor angeschlagene Angreifer kehrt wieder in den Kader zurück. Foto: Sonja Möller

»Wir versuchen gegen Pivitsheide den richtigen Mix zu finden. Auf der einen Seite, wollen wir das letzte Meisterschaftsspiel als Generalprobe für das Finale sehen und alles geben. Auf der anderen Seite soll sich kein Spieler verletzen«, sagt Fortuna-Trainer Uwe Hohnhold. Sein Team wird die Saison in jedem Fall als Tabellendritter beenden, auch für den achtplatzierten TuS geht es sportlich um nicht mehr viel. Dennoch erwartet Hohnhold im Rahmen des Pivitsheider Sportfestes ein packendes Duell. »Für uns geht es darum, unsere starke Rückrunde zu krönen. Bislang sind wir noch ohne Niederlage. Sollte das Spitzenspiel zwischen dem SV Eintracht Jerxen-Orbke und TuS WE Lügde unentschieden enden, wären wir bei einem Sieg die beste Rückrundenmannschaft«, weiß Hohnhold.

Personell kehren Arne Seehrich und Dennis Engelbrecht zurück. »Wir werden ihnen auch mit Blick auf das Pokalfinale Einsatzzeiten geben. Wie lange diese sein werden, müssen wir sehen«, sagt der Coach, dem aber erneut wichtige Spieler fehlen werden. Thomas Götze (Nasen-Operation) und Torwart Volkan Capaci (Schulterverletzung) werden in Pivitsheide nicht dabei sein. Zwischen den Pfosten soll voraussichtlich Viktor Kubi aus der Altherren-Mannschaft stehen. Mit Daniel Tronich (Studienfahrt) steht zudem ein Spieler nicht Verfügung, der im bisherigen Saisonverlauf keine Minute verpasst hat. »Ihn ärgert es am meisten, dass er im letzten Meisterschaftsspiel fehlt. Er ist aber vor dem Kreispokalfinale wieder da«, berichtet Hohnhold, der zudem hofft, dass er im Endspiel auch wieder auf Götze und Capaci zurückgreifen kann.

Der Trainer ist zuversichtlich, dass sein Team in Pivitsheide den richtigen Mix findet: »Das ist uns zuletzt schon beim 7:0-Sieg in Heiden eindrucksvoll gelungen. Die Spieler wissen, dass es nicht reichen wird, erst drei Tage vor dem Finale auf sich aufmerksam zu machen.«

Startseite