1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Sport-schlangen
  6. >
  7. VfL Schlangen souverän weiter

  8. >

Erste Runde des Handball-Kreispokals – Reserve ist draußen

VfL Schlangen souverän weiter

Schlangen (WB). Die erste Herrenmannschaft der Handballer des VfL Schlangen gewinnt die Auftaktrunde des Kreispokals. Die Zweite scheidet hingegen aus.

Tim Hoffmann

Niklas Wendt erzielte drei Treffer des VfL Schlangen. Am Ende gewannen die Gäste ungefährdet mit 33:20 bei TuS Müssen-Billinghausen und zogen in die nächste Pokalrunde ein. Foto:

TuS Müssen-Billinghausen 2 - VfL Schlangen 20:33 (10:16)

Die erste Herrenmannschaft des VfL konnte am Wochenende in die zweite Runde des Kreispokals einziehen. Gegen den TuS Müssen-Billinghausen 2 gelang der Mannschaft von Trainer Nils Klöpping ein 33:20-Auswärtssieg. Die stark ersatzgeschwächten Schlänger mussten auf gleich sechs Spieler verzichten, erwischten gegen den unterklassig spielenden Gegner aber einen guten Start. Nach einer Viertelstunde Spielzeit konnte sich der VfL bereits mit fünf Toren absetzen. Zur Halbzeit stand so eine Sechs-Tore-Führung für die Schlänger zu Buche. Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Schlänger das Spielgeschehen. Beste Werfer auf Seiten der Gäste waren David Blum und Hendrik Walter mit jeweils sieben Treffern. Am Ende gelang ein ungefährdeter Sieg.

Das Achtelfinale bestreitet der VfL am 28/29. November. Der Gegner steht noch nicht fest.

VfL: Strohdiek, Dümmler 1, Walter 7, F.Artero 6, Ruth 4, Wendt 3, Lüning 4/1, Krehs 1, Blum 7.

VfL Schlangen 2 - TuS Brake/Lippe 25:33 (12:15)

Für die zweite Herren-Mannschaft des VfL Schlangen stand zum Saisonauftakt das Kreispokalspiel gegen den TuS Brake/Lippe auf dem Plan. Gegen den Kreisligisten unterlag der Gastgeber mit 25:33. Nach ausgeglichenen ersten Spielminuten konnten sich die Gäste aus Brake nach einer Viertelstunde erstmals mit drei Toren absetzen und zur Halbzeit eine 15:12-Führung herausspielen. Nach der Pause gelang es den Schlängern nicht, Anschluss an den TuS zu halten. So standen die 25:33-Niederlage und das Ausscheiden aus dem Wettbewerb nach 60 Spielminuten fest.

Startseite