1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Krankenhaus-Standort: „Allein Lübbecke und Espelkamp“

  8. >

Neuer Krankenhaus-Standort: Landrätin erläutert Eingrenzung des Suchgebiets

„Allein Lübbecke und Espelkamp“

Lübbecke/Minden

Mit klaren Worten hat Landrätin Anna Katharina Bölling (CDU) in der Diskussion um einen neuen Krankenhausstandort jetzt das Suchgebiet eingegrenzt: „Berechtigt zur Abgabe einer Offerte sind allein Lübbecke und Espelkamp. Nur der Kreistag selbst kann diesen Beschluss zurücknehmen.“

Von Friederike Niemeyer

Das Krankenhaus Lübbecke soll sozusagen weiter in den Norden rücken. Die Landrätin hat bekräftigt, dass der Kreistagsbeschluss gilt und nur Grundstücke in Lübbecke oder Espelkamp in Frage kommen. Foto: Mühlenkreiskliniken

Zuvor hatte es Wortmeldungen aus Stemwede und Rahden gegeben, eigene Grundstücksvorschläge einzureichen. Diese bezogen sich auf das im sogenannten Pflichtenheft mit den Grundstücksanforderungen genannte Ausschlusskriterium von 60 Prozent – also mindestens 60 Prozent aller Einwohner sollten das neue Krankenhaus in 20 Minuten erreichen können. Bis dato sei von einer 90-prozentigen Erreichbarkeit die Rede gewesen, so die Argumentation. Mehr als 60 Prozent würde man auch mit Flächen in den beiden Nord-Kommunen schaffen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE