1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. 47-Jähriger wegen Totschlags angeklagt

  8. >

Messertat im Süden von bad Oeynhausen bald vor Gericht

47-Jähriger wegen Totschlags angeklagt

Bad Oeynhausen/Bielefeld (WB/lmr). Im Bad Oeynhausener Süden ist in der Nacht zum 25. Mai eine 36-jährige Bad Oeynhausenerin mit dem Messer getötet worden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld ein Verfahren wegen Totschlags gegen einen 47-Jährigen eingeleitet. Der Fall soll in den kommenden Monaten vor dem Landgericht in Bielefeld verhandelt werden.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat ein Verfahren wegen Totschlags gegen einen 47-Jährigen eingeleitet. Der Fall soll in den kommenden Monaten vor dem Landgericht in Bielefeld verhandelt werden. Foto: dpa

Wie bereits berichtet, meldete sich nach Erkenntnissen der Polizei Minden-Lübbecke und Staatsanwaltschaft Bielefeld am Tattag gegen 0.45 Uhr ein 47-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen über Notruf bei der Feuerwehr Minden und gestand dort, die Frau getötet zu haben.

Die Polizisten fanden daraufhin in der Wohnung des Mannes an der Bültestraße im Bad Oeynhausener Süden den Leichnam der 36-jährigen Frau und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Unter der Leitung des ersten Kriminalhauptkommissars Bernd Kauschke wurde umgehend die Mordkommission „Brüder“ eingerichtet, die gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld an der Aufklärung des Tötungsdelikts arbeitete.

Schon früh habe die Obduktion des Leichnams ergeben, dass die 36-Jährige mit einem Messer getötet wurde, hieß es in einer damaligen gemeinsamen Mitteilung der Polizei und der Staatsanwaltschaft Bielefeld.

„Da im November die Sechs-Monats-Frist für den Fall abläuft, rechne ich damit, dass dieses Verfahren noch vor Ende November im Landgericht verhandelt wird“, sagte Guiskard Eisenberg, Sprecher des Landgerichts Bielefeld. Er bestätigte zudem im Gespräch mit dieser Zeitung, dass das Verfahren offiziell eingeleitet wurde.

Startseite
ANZEIGE