1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Ausbruch in Residenz in Rahden

  8. >

Corona: Wocheninzidenz sinkt im Kreis Minden-Lübbecke

Ausbruch in Residenz in Rahden

Minden/Rahden (WB...

Die Zahl der Genesenen (83) hat auch am Donnerstag wieder die Zahl der Neuinfektionen (44) überstiegen.

wn

Inzwischen geht die Zahl der Neuinfektionen im Kreis Minden-Lübbecke kontinuierlich zurück. Foto: dpa

Im Ergebnis sinkt damit die Anzahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke: um 42 auf 1428. Die Wocheninzidenz je 100.000 Einwohner beträgt nun 132,7 (Mittwoch 135,0). Allerdings sind wieder drei Menschen an oder mit Covid-19 verstorben: zwei Männer (82 und 93 Jahre) und eine Frau (91) aus Lübbecke.

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken werden 60 Corona-Patienten behandelt, davon elf auf der Intensivstation in Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum werden 20 Patienten versorgt, davon zwölf auf der Intensivstation.

Die aktiven Fälle in den Städten und Gemeinden:

Bad Oeynhausen 183 (+6),

Espelkamp 135 (-11),

Hille 33 (-3),

Hüllhorst 107 (-2),

Lübbecke 161 (-6),

Minden 322 (-7),

Petershagen 121 (-10),

Porta Westfalica 130 (-3),

Preußisch Oldendorf 54 (-9),

Rahden 124 (+3),

Stemwede 58 (+-0).

Der Kreis hat Informationen dieser Zeitung bestätigt, wonach es in der Alten- und PflegeeinrichtungResidenz Schloss Rahden einen Corona-Ausbruch gegeben. Betroffen ist das Küchenpersonal. Das Kreisgesundheitsamt steht in enger Abstimmung mit der Alten- und Pflegeeinrichtung. Im Schloss Rahden hatte der Kreis am 27. Dezember seine Impfkampagne gestartet und 189 Senioren und Pflegekräfte gegen Corona geimpft.

Startseite