1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Chor Rehmissimo mit neuem Konzept

  8. >

Chor Rehmissimo startet in Bad Oeynhausen unter neuer Leitung durch

Ausrufezeichen setzen

Bad Oeynhausen

Der Chor Rehmissimo in Bad Oeynhausen hat einen neuen Chorleiter. Pitt Witt will mit einem neuen Konzept durchstarten.

Der Gospelchor Rehmissimo startet wieder durch. Mit vollem Kraft- und Stimmeinsatz sind die Sängerinnen und Sänger dabei. Das Foto ist bei einer der jüngsten Proben der Chorgemeinschaft unter der neuen Leitung von Pitt Witt entstanden. Foto: Kirchenkreis Vlotho

Rehmissimo, der seit 1999 bestehende Rehmer Gospelchor, hat mit Jazzprofi Pit Witt einen inspirierenden Chorleiter gefunden und stellt sich als musikalische Kraft für die neu entstehende Emmaus-Gemeinde in Bad Oeynhausen-Süd auf. Ein erster musikalischer Gottesdienst findet bereits am Sonntag, 24. Juli, um 10 Uhr in der Auferstehungskirche am Kurpark statt.

„Tears in Heaven“ hallt durch den Saal

„Das ‚Oh Yeah!’ müsst Ihr spüren!” Pit Witt hält es schon bei den Aufwärmübungen nicht auf seiner Klavierbank. Er feuert die noch etwas unterbesetzten Männerstimmen an, bringt Stimme um Stimme dazu und springt zurück an die Tasten, um die Stimmübung in einer Freestyle-Coda ausklingen zu lassen. Der Enthusiasmus und musikalische Anspruch stecken an, und schon das erste Probenlied sitzt: Eric Claptons „Tears­ in Heaven” hallt durch den Saal des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses, als stünde der Chor bereits auf der großen Bühne.

Der Chor Rehmissimo wächst über sich hinaus: Mit voller Unterstützung der Presbyterien in Bad Oeynhausen-Süd, vertreten durch den Rehmer Vorsitzenden Kurt Gieselmann, der den Anfang des Probenabends gebannt miterlebt, wurde die Entscheidung getroffen, von Rehme aus für ganz Bad Oeynhausen-Süd zu wirken. Mit dem Mindener Jazzmusiker soll dabei ein neuer Touch in die musikalische Landschaft der Kurstadt gebracht werden.

Musik für den Glauben und für die Gemeinde

Jazzlegende Duke Ellington schrieb im Jahr 1947 im Etude-Magazine, Jazz sei einfach die Freiheit, viele Formen zu haben, und Pit Witt bringt diese Freiheit mit in seine Gospelarbeit in Bad Oeynhausen. Mit seinem Hintergrund in Soul und Jazz hat er zwar in seinem Mindener Jazzchor den Gospel bewusst ausgespart, aber er sieht darin dieselbe Offenheit der Form, die er jetzt zusammen mit seinen Mitsängern ausloten möchte. Stilrichtung und Repertoire werden sich noch frei entwickeln, auch wenn er natürlich einen „jazzigen Boden” hat. Das ist bei Pit Witt nicht nur konzeptionell, sondern auch ganz wörtlich zu nehmen: Schon bei den ersten Takten scheint der ganze Raum in Bewegung zu kommen. Doch ist für den Chor Gospel nicht nur eine musikalische Frage, sondern im Wortsinn essenziell: Es ist Musik für den Glauben und für die Gemeinde.

Der neue Chorleiter bringt eigene Erfahrungen mit Jazzgottesdiensten in der Ratskirche St. Martini in Minden mit. „Gesungene Gebete” seien die Songs, in deren Tiefe Pit Witt mit seinen Mitstreitern steigen möchte. Sie möchten, in einer Zeit der Fragezeichen, mit ihrem Beitrag in der Kirche ein paar Ausrufezeichen setzen.

Neue Zeitrechnung beginnt

Rehmissimo hat sich in den 17 Jahren unter der Mitgründerin und Leiterin Ute Lindemann-Treude einen festen Platz in der Kirchenmusik- und Veranstaltungsszene in Rehme und weit darüber hinaus erobert. Danny Neumann und Sonja Ruthemann, beide Kirchenmusikstudenten, hinterließen dann ihre eigenen Spuren als Chorleiter, bevor neue Aufgaben sie von der Weser an andere Orte lockten.

Mit der Anstellung Pit Witts nach der Corona-Pause beginnt eine neue Zeitrechnung im Chor. Zur Chorprobe wurde dann auch, eine weitere Premiere, ein eigener achtköpfiger Chorrat gewählt. Dazu übernimmt Petra Henning, Pfarrerin im Unruhestand, die Aufgaben als Chorsprecherin und sicher auch als eine der Triebfedern für das Wachstum des (noch) Rehmer Chores in der neu entstehende Emmausgemeinde.

Jeden Montag ist Chorprobe

Die mittlerweile 30 Mitglieder treffen sich jeden Montag zwischen 19.45 und 21.30 Uhr zur Probe im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bad Oeynhausen. Sie freuen sich auf weitere Mitsänger, besonders in den Männerstimmen. Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung auf Corona-Tests will der Chor die Proben und Auftritte sicher gestalten.

Ein erster musikalischer Gottesdienst mit Klavierimprovisation wird vom Chor am Sonntag, 24. Juli, um 10 Uhr in der Auferstehungskirche Bad Oeynhausen-Altstadt mitgestaltet und verspricht ein erstes Ausrufezeichen im nächsten Kapitel der Rehmissimo-Story.

Zur Person

Startseite
ANZEIGE