1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Bad Oeynhausen: An der Flutmuldenbrücke wird wieder gebohrt

  8. >

Untersuchung im Auftrag des Kampfmittelräumdienstes soll bis Ende der Woche dauern

Bad Oeynhausen: An der Flutmuldenbrücke wird wieder gebohrt

Bad Oeynhausen

Auf der Dauerbaustelle der Flutmuldenbrücke im Verlauf der Eidinghausener Straße lässt der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg seit Dienstag sogenannte Kontaktbohrungen durchführen.

Seit Dienstag nimmt eine Spezialfirma Kontaktbohrungen in der Flutmulde vor. Diese erfolgen an Stellen, wo sich vorher die inzwischen abgerissene Brückenhälfte befand. Sie sind die Voraussetzung dafür, dass eine neue Konstruktion gebaut werden darf. Foto: Malte Samtenschnieder

„Diese erneuten Bohrungen konzen­trieren sich auf den Bereich, in dem sich vorher die inzwischen abgerissene Brückenhälfte befand“, sagte Sven Johanning, Sprecher der Regionalniederlassung OWL des Landesbetriebes Straßen NRW, am Dienstag auf Anfrage dieser Zeitung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE