1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Biathlon – mitten im Sommer

  8. >

Besucher des Werre-Parks können die Sportart am 6. Juni ausprobieren

Biathlon – mitten im Sommer

Bad Oeynhausen(WB). Sommer, Sonne, Biathlon – und all das mitten in Bad Oeynhausen. Am Samstag, 6. Juni, gibt es dieses Erlebnis erstmals im Kreis Minden-Lübbecke. Dann gastiert die Biathlontour 2020 im und am Werre-Park . Jeder kann die Wintersportart selbst ausprobieren.

Dominik Rose

Am Samstag, 6. Juni, kommt die Biathlontour 2020 nach Bad Oeynhausen. Werre-Park-Centermanager Torben Schultz (von links), Stadtsportverbandsvorsitzender Hans Milberg, Rainer Müller-Held vom Vorstand des Stadtsportverbandes und Tourorganisator Martin Bremer sind jetzt schon im Vorfreudemodus.Fotos: Dominik Rose Foto:

Zudem gibt es eine Team-Challenge, für die sich Vierergruppen ab sofort anmelden können. „Das soll eine richtig große Nummer mit Show und Spektakel werden“, verspricht Organisator Martin Bremer.

Seit 2015 zieht die City-Biathlontour durch Deutschland. Bislang gab es schon 170 Etappen. In den Städten wird für die Sportart geworben. Der frühere Gewinner des Frankfurt-Marathons sagt: „Die meisten Leute kennen Biathlon nur aus dem Fernsehen. Wenn sie dann bei uns mitlaufen und schießen, sagen viele: ‚Das ist ja total anstrengend!‘“ Bad Oeynhausen soll bei der Tour 2020 die Königsetappe sein.

Der Stadtsportverband hat schon seit längerer Zeit mit einem Biathlon-Event in Bad Oeynhausen geliebäugelt. Es gab auch Gespräche mit der Stadt. Die sei allerdings „nicht so entscheidungsfreudig“ gewesen, berichtet Vorstandsmitglied Rainer Müller-Held. Und da bekanntlich der frühe Vogel den Wurm fange, finde das Ereignis nun eben im Werre-Park statt.

„Das geht ganz schön auf die Oberkörpermuskeln“

Centermanager Torben Schultz, der selbst Sportler und Sportfan ist, war sofort begeistert und sagte zu. Stadtsportverbandsvorsitzender Hans Milberg ergänzt: „Das Ganze findet eine Woche vor Beginn der Fußball-EM statt. Die Bundesliga ist dann auch schon vorbei. Daher hoffen wir, dass richtig viele Besucher kommen.“

Im Werre-Park gibt es am 6. Juni von 11 bis 18 Uhr zwei Biathlonstationen. Drinnen kann jeder Besucher die Sportart testen – ohne Gebühr, ohne lange Wartezeiten und ohne Anmeldung. Auf einem Skilanglauf-Kardiogerät müssen etwa 400 Meter Strecke geschafft werden. „Das geht ganz schön auf die Oberkörpermuskeln“, sagt Martin Bremer.

Wenn das in gut zwei Minuten geschafft ist, geht’s direkt weiter zum Schießen. Mit Infrarot-Biathlongewehren müssen die Teilnehmer dann auf die Digitalscheiben schießen. Die Zuschauer können dank des Einsatzes von Farbstrahlen alles live verfolgen und mitfiebern.

Wettkampf für jedermann

Draußen vor dem Einkaufszentrum wird eine Biathlonarena mit Zuschauertribüne aufgebaut. Dort gehen maximal 20 Staffeln mit jeweils vier Aktiven an den Start. Eine Teilnahme ist ab zwölf Jahren erlaubt. „Wer beim Stehendschießen von fünf Schüssen viermal trifft und nur eine Strafrunde absolvieren muss, der ist richtig gut“, erklärt Martin Bremer.

Michael Rösch, Goldmedaillensieger mit der Biathlonstaffel bei den Olympischen Spielen in Turin 2006, kommt ebenfalls nach Bad Oeynhausen. Der Stützpunkttrainer aus Altenberg in Sachsen sucht bundesweit Biathlontalente – auch im Werre-Park. Zudem schreibt er Autogramme und macht beim Prominentenrennen mit.

Jetzt anmelden

Teams, die bei der Challenge mitmachen möchten, sollten sich unter der folgenden E-Mail-Adresse direkt beim Centermanagement des Werre-Parks anmelden: info@werre-park.com – weitere Informationen zur Biathlontour gibt es im Internet.

Startseite