Eine 85-Jährige stirbt

Corona: 17 Neuinfektionen im Kreis Minden-Lübbecke

Minden/Lübbecke

Im Kreis Minden-Lübbecke sind aktuell 1188 Corona-Fälle registriert, 47 weniger als am Dienstag.

wn

Im Labor werden die Testabstriche ausgewertet. Mittwoch sind im Kreis Minden-Lübbecke 17 Neuinfektionen hinzugekommen. Foto: Sven Hoppe/dpa

17 Neuinfektionen sind hinzugekommen. Die Wocheninzidenz liegt bei 99,5 (Stand 2. Februar). Mit einem weiteren Todesfall – eine 85-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ist verstoben – liegt die Gesamtzahl bei 203.

Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden, Lübbecke und Rahden 49 Covid-Patienten, davon zehn auf der Intensivstation des Johannes-Wesling-Klinikums. Acht Patienten werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen werden 14 Patienten versorgt, davon zehn auf der Intensivstation und vier auf Normalstation, wovon drei sich in Isolation befinden.

Die aktuellen Fälle in den Städten und Gemeinden:

Bad Oeynhausen 162 (-1),

Espelkamp 81 (-4),

Hille 26 (+-0),

Hüllhorst 107 (-5),

Lübbecke 140 (+2),

Minden 271 (-14),

Petershagen 124 (-1),

Porta Westfalica 103 (-8),

Preußisch Oldendorf 46 (+1),

Rahden 82 (-17),

Stemwede 44 (-2).

Bei den Wocheninzidenzwerten der einzelnen Kommunen liegt Hüllhorst (Stand 2. Februar) bei 276,2 und gilt damit als Hot-Spot. Den niedrigsten Inzidenzwert im Mühlenkreis hat Hille mit 39,0, den zweitniedrigsten Espelkamp mit 60,5.

Startseite