Kreis Minden-Lübbecke legt aktuelle Zahlen vor

Corona: Inzidenzwert sinkt weiter stetig

Lübbecke/Minden (WB)

Wenn es so weiter geht, ist der Wocheninzidenzwert im Kreis Minden-Lübbecke in Kürze wieder zweistellig. Die Zahl ging von 105,7 am Sonntag auf 100,5 am Montag zurück. Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen meldete 25 neue Fälle. Aktuell sind es 1499.

wn

Der Wocheninzidenzwert ging im Kreis Minden-Lübbecke von 105,7 am Sonntag auf 100,5 am Montag zurück. Das Landeszentrum Gesundheit meldete 25 neue Fälle. Aktuell sind es 1499. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Zahl der aktiven Fälle in den einzelnen Kommunen:

Bad Oeynhausen 168 (-1 im Vergleich zu Sonntag),

Espelkamp 112 (+2),

Hille 84 (+-0),

Hüllhorst 58 (+2),

Lübbecke 145 (+1),

Minden 533 (+17),

Petershagen 118 (+-0),

Porta Westfalica 159 (+2),

Preußisch Oldendorf 36 (-2),

Rahden 46 (+1),

Stemwede 40 (+-0).

Die Mühlenkreiskliniken behandeln an ihren Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 43 Covid-Patienten, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Vier Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden 15 Patienten behandelt, sie befinden sich alle auf der Intensivstation.

Im Kreis gibt es es in drei Pflege- und Betreuungseinrichtungen bestätigte Corona-Fälle (19 Bewohner und fünf Mitarbeitende). 21 Schulen mit 38 Schülern und vier Lehrern sind betroffen, ebenso fünf Kindertageseinrichtungen mit vier Kindern und einer Erzieherin.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet, dass im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe bis einschließlich 9. Mai 71.267 Personen eine Erstimpfung sowie 16.525 Personen eine Folgeimpfung erhalten haben. In den Arztpraxen haben 27.682 Personen eine Erst- und 1406 eine Zweitimpfung erhalten. Hinzu kommen die Impfungen durch mobile Teams: 12.674 Erstimpfungen und 8.932 Folgeimpfungen.

Startseite