1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Das Corona-Jahr in Bad Oeynhausen in Bildern

  8. >

So hat die Pandemie in der Zeit von Mitte März bis zum Jahresende das Leben der Menschen in der Kurstadt bestimmt

Das Corona-Jahr in Bad Oeynhausen in Bildern

Bad Oeynhausen

Seit Mitte März hat kein Thema den Alltag der Menschen in Bad Oeynhausen so sehr bestimmt wie die Corona-Pandemie. Für einen Rückblick der etwas anderen Art hat die Redaktion Fotos von Begebenheiten rund um das Virus und die Folgen für die Kurstadt zusammengestellt.

Malte Samtenschnieder

Seit dem 9. Dezember gilt in der Fußgängerzone und im Kurpark von Bad Oeynhausen täglich in der Zeit von 8 bis 23 Uhr eine Maskenpflicht. Zunächst ist diese Regel bis zum Jahresende befristet. Aber bereits vor Weihnachten wird sie bis mindestens 15. Januar 2021 verlängert. Foto: Malte Samtenschnieder

Hätten Sie vor einem Jahr gedacht, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Ende 2020 für die Menschen in Bad Oeynhausen zur Alltagsroutine gehören würde? Wohl kaum. Denn erst seit Mitte März haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Kurstadt im Griff.

Der erste Lockdown wirbelt den Alltag der Menschen im Frühjahr kräftig durcheinander. Wer sich über die Coronaschutzverordnungen des Landes und die Allgemeinverfügungen der Stadt informieren möchte, findet die Regeln am Eingang des Rathauses I.

Weil das gesellschaftliche Leben weitgehend heruntergefahren ist, entdecken viele Menschen Spaziergänge und Radtouren in der freien Natur für sich. Wer eine Verschnaufpause auf einer der Bänke im Kurpark einlegen möchte, ist im Frühjahr überrascht: Flatterbänder machen dies fast unmöglich. Später kommen Schilder hinzu, die auf das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln hinweisen.

Während das GOP-Varieté von Ende Juli bis Ende Oktober während einer Phase mit niedrigen Corona-Infektionszahlen wieder öffnen darf, bleiben andere Betriebe – wie die Bali-Therme – seit dem Frühjahr geschlossen. Zügig kommen die Bauarbeiten in der Klosterstraße im ersten Lockdown voran. Leider kann das neue Innenstadt-Pflaster weder beim Herbst- und Bauernmarkt noch beim adventlichen Budenzauber eingeweiht werden. Dafür gibt es vor dem zweiten Lockdown drei Wochen lang „Weihnachtliche Lichter im Park“. Mehr ist 2020 nicht drin.

Startseite
ANZEIGE