1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Drei Georgier nach Brand abgeschoben

  8. >

Ermittler bestätigen Ursache des Feuers an der Werster Straße in Bad Oeynhausen

Drei Georgier nach Brand abgeschoben

Bad Oeynhausen (WB). Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses an der Werster Straße am Dienstag hat sich ein Verdacht der Polizei bestätigt: Bei drei vor Ort in Gewahrsam genommenen Männern handelt es sich um illegal eingereiste Georgier im Alter von 30, 32 und 51 Jahren. Das sagte Polizeisprecher Thomas Bensch im Gespräch mit dieser Zeitung.

Louis Ruthe

Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses an der Werster Straße am Dienstag hat sich ein Verdacht der Polizei bestätigt: Bei drei vor Ort in Gewahrsam genommenen Männern handelt es sich um illegal eingereiste Georgier im Alter von 30, 32 und 51 Jahren. Foto: Dominik Rose/Archiv

Die drei Georgier hätten vor Ort zunächst falsche Papiere vorgezeigt. „Den Beamten fiel sofort auf, dass damit etwas nicht stimmt“, sagte Thomas Bensch. Alle drei seien daraufhin mit zur Polizeiwache nach Minden genommen worden, wo ihre tatsächliche Identität festgestellt und sogenannte Sicherheitsleistungen abgenommen worden seien.

Kriminalbeamte nehmen Brandort in Augenschein

Am Mittwochmorgen seien die Georgier vom Ausländeramt des Kreises abgeholt worden. Danach sollten sie einem Haftrichter vorgeführt werden. „Mein Stand ist, dass die Männer abgeschoben werden sollten“, sagte Thomas Bensch am Donnerstag.

Derweil hat sich der Verdacht bestätigt, dass eine technische Ursache das Feuer verursacht hat. Zusammen mit einem Brandursachensachverständigen hatte die Kripo dazu den Brandort in Augenschein genommen. Nach Angaben der Spezialisten sei der Brand im Bereich des nicht ausgebauten Spitzbodens entstanden.

Startseite