1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Erste Ratssitzung in Rehme

  8. >

Großer Saal im Bürgerhaus bietet ausreichend Raum für alle 54 Mitglieder

Erste Ratssitzung in Rehme

Bad Oeynhausen  (WB/mcs). Die Frage des Veranstaltungsortes ist entschieden: „Wir werden an diesem Freitag zur konstituierenden Ratssitzung im Veranstaltungszentrum in Rehme einladen“, sagte Kerstin Vornheder vom Büro des Bürgermeisters und des Rates am Dienstag auf Anfrage dieser Zeitung.

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Stadtrates soll am Mittwoch, 4. November, um 17 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses in Rehme beginnen. Foto: Malte Samtenschnieder

Hauptkriterium für die Entscheidung sei, dass der große Saal im Bürgerhaus in Rehme über ausreichend Raum verfüge, um Tische und Stühle für Rats- und Verwaltungsmitglieder sowie ein gewisses Kontingent an Zuschauerplätzen unter Einhaltung der coronabedingten Hygiene- und Abstandsregeln bereitzustellen.

Das Raumangebot in der Wandelhalle, in der die letzte Sitzung des „alten“ Rates stattfand, reicht nicht aus, um dort auch die Sitzungen des „neuen“ Rates zu veranstalten: Denn durch Überhangmandate wächst die Anzahl der Ratsmitglieder von bisher 44 auf künftig 54 an.

„Wir haben unter anderem auch den Saal des Schlosses Ovelgönne als alternativen Sitzungsort überprüft. Dort hätten wir aber nicht mehr Raum zur Verfügung als in der Wandelhalle“, sagte Kerstin Vornheder im Gespräch mit dieser Zeitung.

Sitzordnung ist noch offen

Ob nach der konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrates am Mittwoch, 4. November, um 17 Uhr noch weitere Sitzungen – beispielsweise auch von Fachausschüssen – im Bürgerhaus Rehme stattfinden werden, haben die Ratsmitglieder laut Kerstin Vornheder selbst in der Hand: „Das hängt im Wesentlichen von der Größe der Fachausschüsse ab.“

Eine genaue Sitzordnung für die konstituierende Ratssitzung gebe es bisher noch nicht. „Wir prüfen verschiedene Möglichkeiten, 54 Tische samt Stühlen zu platzieren“, sagte Kerstin Vornheder. Offen sei auch, wo die Verwaltung sitzen werde. Eine Option wäre, den neuen Bürgermeister Lars Bökenkröger und seine Mitarbeiter auf der Bühne zu platzieren.

Startseite