1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Festliches aus vielen Kehlen

  8. >

Quartettverein und Sopranistin Lilli Wünscher treten mit „Weihnachten in Bad Oeynhausen im Theater im Park auf

Festliches aus vielen Kehlen

Bad Oeynhausen

Darauf warten viele Menschen schon: Der dritte Advent wird in diesem Jahr wieder vom Quartettverein gestaltet. Unter dem Motto „Weihnachten in Bad Oeynhausen“ erklingt Feierliches im Theater im Park.

Der Quartettverein und Sopranistin Lilli Wünscher gestalten das Programm gemeinsam. Foto: Quartettverein

Er ist eine Institution und ein Fels in der Brandung im Kulturleben der Kurstadt: der 1889 gegründete Quartettverein Bad Oeynhausen. Auch in diesem Jahr führt der Männerchor die Tradition fort, am dritten Advent im Theater im Park aufzutreten.

Fester Termin für das Stammpublikum

Am Sonntag, 11. Dezember, um 15.30 Uhr heißt es dann wieder „Weihnachten in Bad Oeynhausen“. Für das Stammpublikum ist es ein fester Termin, wenn der Quartettverein mit seinem Weihnachtskonzert auf das nahende Fest einstimmt. Aber natürlich möchten die Sänger auch alle neuen Gäste mit diesem Auftritt in ihren Bann ziehen.

Wie gewohnt, wird der vierstimmige Männerchor ein abwechslungsreiches Programm aus Advents- und Weihnachtsmelodien mit klassischen und neuzeitlichen Kompositionen präsentieren. Und mit der Sopranistin Lilli Wünscher konnte für den Auftritt eine hochkarätige Solistin gewonnen werden.

Sopranistin ist Preisträgerin des „Klassik Mania“

Wünscher, die aus Mecklenburg-Vorpommern stammt und heute in Leipzig lebt, hat Gesang an der Musikhochschule Lübeck und an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Carol Richardson Smith studiert. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und Preisträgerin des „Klassik Mania“ in Wien, ein internationaler Musikwettbewerb für klassischen Gesang in der Sparte Oper. Seit 2013 singt sie an der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig, unter anderem in der Rolle der Saffi in „Der Zigeunerbaron“. Im kommenden Jahr wird sie am Theater Koblenz die Titelrolle in der Operette „Gräfin Mariza“ übernehmen.

Geleitet wird der 30-köpfige Quartettvereins-Chor seit 2020 von Dariia Lytvishko. Die aus der Ukraine stammende 27-Jährige hat unter anderem einen Bachelor-Abschluss in der Fachrichtung Kirchenmusik.

Die Tickets können online gebucht werden unter staatsbad-oeynhausen.de oder sind in der Tourist Information (05731/13-00, geöffnet montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Weitere Informationen finden sich hier.

Startseite
ANZEIGE