1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Flutmuldenbrücke in Bad Oeynhausen: nach Pfingsten in eine Richtung passierbar

  8. >

Abriss der östlichen Hälfte des Bauwerks ist vorbereitet

Flutmuldenbrücke in Bad Oeynhausen: nach Pfingsten in eine Richtung passierbar

Bad Oeynhausen

Nach Pfingsten soll der Abriss des östlichen Teils der Flutmuldenbrücke im Verlauf der Eidinghausener Straße beginnen. Damit geht eine Änderung der Verkehrsführung nach der momentan geltenden Sperrung der Straße einher.

Auf der Flutmuldenbrücke in Bad Oeynhausen ist vor dem Abriss der östlichen Brückenhälfte  ein Sichtschutz aufgebaut worden. Von Dienstag, 7. Juni, an soll die Brücke vom späten Nachmittag an wieder von Norden nach Süden befahrbar sein. Foto: Straßen NRW

Am Dienstag, 7. Juni, wird nach der bisherigen Sperrung der Kfz-Verkehr ab dem späten Nachmittag von Norden nach Süden auf der Flutmuldenbrücke fließen können. Das hat die Regionalniederlassung Bielefeld von Straßen NRW mitgeteilt.

Der Rad- und Fußverkehr sei in beiden Richtungen möglich. Als Sichtschutz zu den Abbrucharbeiten wurde eine Holzwand errichtet, damit Autofahrer nicht abgelenkt werden.

Am Freitag vor Pfingsten sind nach Angaben von Straßen NRW noch Asphaltarbeiten an den Übergängen der Brücke erfolgt. Am Dienstag würden eine Leitwand vor der Holzwand und eine Ampel aufgestellt. Die Ampel sei für den Busverkehr und Rettungsfahrzeuge, die sich von Süd nach Nord freie Fahrt anfordern können.

Startseite
ANZEIGE