Palettenlager auf Firmengelände in Brand – Großeinsatz der Feuerwehr - mit Fotostrecke

Gewaltige Rauchsäule über Schnathorst

Schnathorst (WB/k...

Die gigantische Rauchwolke war von Stemwede bis Bünde zu sehen. Gebrannt hat es in einer Maschinenbaufirma in Schnathorst, einem Ortsteil von Hüllhorst.

wn

Großeinsatz der Feuerwehr in der Altendorfstraße in Schnathorst. Foto:

Die Tengerner Straße ist wegen des Einsatzes gesperrt. Gegen 15.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, am Abend war das Feuer dann komplett gelöscht.

Es gelang den Einsatzkräften zu verhindern, dass das Feuer auf die umliegenden Unternehmen übergriff. Die Lagerhalle der Firma Altendorf aber brannte komplett ab. Hingegen konnte die nur wenige Meter nahe Produktionshalle gerettet werden. Menschen wurden nicht verletzt.

Nach Angaben des Feuerwehrsprechers Oliver Hansel, der auch Löschgruppenführer der Feuerwehr Hüllhorst ist, brannte ein Palettenlager der Firma Altendorf-Maschinenbau. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. „Schon auf der Anfahrt zum Brandort konnten wir sehen, wie groß das Feuer war. Deshalb haben wir Vollalarm ausgelöst und alle Löschgruppen der Gemeinde Hüllhorst alarmiert“, sagte der Feuerwehr-Chef.

Der Brand war verhältnismäßig schnell unter Kontrolle, weil auch Feuerwehren aus Lübbecke, Minden, Petershagen, Herford, Löhne, und Bad Oeynhausen bei der Löschwasserbeschaffung halfen. Ein ABC-Messzug aus Löhne fuhr die Gegend ab. Unter anderem waren in Löhne schwarze Flocken niedergeregnet. Ob der Brand gesundheitsgefährdende Stoffe freigesetzt hat, steht nicht fest. Ebenfalls vor Ort waren Mitarbeiter des Wasserwerks und des Energieversorgers RWE. Auch das DRK stand vorsorglich in Bereitschaft. Auch Brandermittler der Polizei rückten an. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Startseite