1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Klare Regeln für den Vatertag

  8. >

Mitführen und Verzehr von Alkohol in bestimmten Bereichen verboten

Klare Regeln für den Vatertag

Bad Oeynhausen (WB). Die Stadt Bad Oeynhausen hat klare Regeln für den Himmelfahrtstag in der kommenden Woche aufgestellt. Anders als sonst kann es in diesem Jahr zum Vatertag keine Ausflüge in Gruppen mit Ansammlungen von Menschen im Sielpark, auf der Rehmer Insel oder dem Inowroclawplatz geben.

So sah es in den Vorjahren am Vatertag an der Saline aus. Eine Verfügung der Stadt verbietet dieses Jahr das Mitführen und den Verzehr von Alkohol sowie das Mitführen von Bollerwagen im Sielpark, an der Rehmer Insel, im Kurpark und am Inowroclawplatz. Foto: Lemke/ Archiv

Bürgermeister bittet um Verständnis

„Mit ist bewusst, dass die Vatertagstour vielen tatsächlichen und zukünftigen Vätern in diesem Jahr fehlen wird, aber angesichts der Corona-Lage wäre es unverantwortlich, wenn sich dort wie sonst 2000 Personen und mehr versammeln“, bittet Bürgermeister Achim Wilmsmeier in diesem Zusammenhang um Verständnis.

Mit der Polizei abgestimmt

Achim Wilmsmeier hat für den Feiertag in der kommenden Woche eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese Verfügung verbietet das Mitführen und den Verzehr von Alkohol sowie das Mitführen von Bollerwagen im Sielpark, an der Rehmer Insel, im Kurpark und am Inowroclawplatz im Stadtzentrum. „Wir haben uns dazu vorher auch mit der Polizei abgestimmt“, erläutert Wilmsmeier (siehe Infokasten unten). „Ordnungsamt und Polizei werden wie in den vergangenen Jahren auch verstärkt am Vatertag im Einsatz sein und Bollerwagen und Alkohol gegebenenfalls auch sicherstellen.“ Der Bereich Sicherheit und Ordnung sowie die Polizei stehen dazu bereits seit Längerem im Dialog.

Feiertag im Kreis der Familie

Auch auf Kreisebene wird es in den anderen Kommunen ähnliche Regelungen geben. „Ich hoffe dabei vor allem auf die Einsicht der Menschen, dass sie angesichts des Infektionsrisikos in diesem Jahr besser nicht in größeren Gruppen unterwegs sein sollten“, sagt der Bürgermeister. Überdies gelte ja auch noch die Rechtsverordnung des Landes. Danach dürfen nur Menschen aus maximal zwei Haushalten gemeinsam in der Öffentlichkeit unterwegs sein. „Das Beste wird es vielleicht sein, den Feiertag kommende Woche in diesem Jahr zuhause im Kreis der Familie zu verbringen“, schlägt Achim Wilmsmeier vor und ergänzt: „Bei allem darf sicher auch ein bisschen Vorfreude auf Zeiten mit dabei sein, in denen wir auch wieder in größeren Gruppen feiern dürfen.“

So sieht es die Polizei auf Kreisebene

Christi Himmelfahrt sollte man dieses Jahr am besten im Kreise der Familie verbringen, so lautet auch der Appell der Polizei zum anstehenden Feiertag. Die besonderen Umstände rund um den Infektionsschutz ließen leider keinen Raum für größere Ansammlungen oder Bollerwagen-Touren bunt gemischter Gruppen. Polizei und Ordnungsämter werben um Verständnis für notwendige Maßnahmen und setzen auf die Eigenverantwortung und gegenseitige Rücksichtnahme in der Bevölkerung.

Neben den derzeit geltenden Einschränkungen für Treffen im öffentlichen Raum sowie dem Verbot von Ansammlungen und Zusammenkünften von Personengruppen wird es für beliebte Ziele von Vatertagstouren besondere Regelungen geben. Diese betreffen für Minden die Kanzlers Weide und den Weserstrand sowie für Bad Oeynhausen den Sielpark, die Rehmer Insel, den Kurpark und den Inowroclawplatz.

Wie in den Vorjahren sind Polizei und Ordnungsämter im engen Dialog und werden am Vatertag verstärkt im Einsatz sein.

Startseite