1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Kritik an der Finanzierungsstrategie für die Neubaupläne der Mühlenkreiskliniken

  8. >

Heftige Diskussion vor Grundsatzbeschluss über Klinikneubauten der Mühlenkreiskliniken

Kritik an der Finanzierungsstrategie

Bad Oeynhausen/Minden

Der Abstimmung über die weitere Finanzierungsstrategie für die geplanten zwei Klinikneubauten der Mühlenkreiskliniken (MKK) in Bad Oeynhausen und im Altkreis Lübbecke am Donnerstagabend im Kreistag in Minden ist eine lebhafte Diskussion vorausgegangen.

Von Malte Samtenschnieder

Der Verwaltungsrat der Mühlenkreiskliniken hat am Freitag die Beschlüsse des Kreistages von Donnerstag umgesetzt: Zunächst wurde der Eigenanteil der MKK für das Gesamtprojekt in Höhe von 70 Millionen Euro beschlossen. Zudem wurde beschlossen, dass der Förderantrag aus Mitteln aus dem Krankenhausstrukturfonds II des Bundes überarbeitet werden soll. Der Vorstand wurde mit der Umsetzung beauftragt. Der modifizierte Förderantrag muss am 15. Juli beim Land NRW vorliegen. Foto: Malte Samtenschnieder

Zunächst erläuterten Vertreter von CDU, Grünen und FDP ihren Alternativantrag, der sich in großen Teilen an der Beschlussvorlage der Verwaltung orientierte. „Davon auszugehen, dass die MKK einen Eigenanteil in Höhe von 100 Millionen Euro im Hinblick auf die Gesamtbaukosten stemmen können, ist für uns zu sehr auf Kante“, sagte Hans-Eckhard Meyer (FDP).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE