1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Bad Oeynhausen: Kunsthandwerk im Lichterglanz

  8. >

Geschenkemarkt startet am Montag mit vielfältigem Angebot

Bad Oeynhausen: Kunsthandwerk im Lichterglanz

Bad Oeynhausen

Am Montag, den 21. November, öffnet der Weihnachtsmarkt in Bad Oeynhausen seine Pforten. Der Westfälische Geschenkemarkt auf dem Hauptweg von Badehaus I zur Tourist-Information im Kurpark ist für Geschenkesuchende ein beliebter Anlaufpunkt.

Der beleuchtete Kurpark in Bad Oeynhausen.

Inmitten der eindrucksvollen Kulisse beleuchteter Sterne, angestrahlter Bäume und historischer Architektur, erstreckt sich der Westfälische Geschenkemarkt, der in der ersten Weihnachtsmarkt-Woche mit acht Kunsthandwerkern und einem vielfältigen Angebot startet. Genau sieben Tage – von montags bis sonntags – sind die Beschicker in den weiß-lasierten Holzhütten, vereinzelte Kunsthandwerker nehmen sogar mehrere Wochen teil. Insgesamt 26 Kunsthandwerker bieten abwechselnd ihre Waren feil. 

In der ersten Woche bietet Jens Braaf seine Holzkunst aus heimischen Hölzern an. Er war bereits im letzten Jahr Kunsthandwerker auf dem Westfälischen Geschenkemarkt und belegt in diesem Jahr zwei Kunsthandwerkerhütten in den ersten zwei Wochen des Weihnachtsmarktes. Seine Dekorationen können sowohl das Haus, als auch den Garten verschönern.

Kuscheltiere und Schokolade

Auch Gabriele Schultz ist zum zweiten Mal mit dabei. Sie bietet in der ersten Woche gehäkelte Kuscheltiere an. Der Hofladen Schäferei Stücke ist in der ersten und letzten Woche auf dem Kunsthandwerkermarkt vertreten und präsentiert dort Woll- und Fellprodukte, Wurstwaren vom Schaf sowie Schafmilch und Kosmetik.

Schokolade, Tee und Kerzen und Zubehör bietet Manuela Elvey von der Firma Duka feil – auch sie ist im letzten Jahr ebenfalls bereits dabei gewesen und bleibt in diesem Jahr die ganze Zeit über auf dem Westfälischen Geschenkemarkt.

Sabine Haarbusch offeriert wie im letzten Jahr ihre Dekoration sowie Kerzenständer aus Beton, und Angelika Klöters von „Angelika’s Glas Art’s and more“ präsentiert ihre Tiffany-Glas-Kunst, Sojawachskerzen und Sterne aus alten Buchseiten. Aber nicht nur altbekannte Gesichter, sondern auch neue finden sich in der ersten Woche im Kurpark ein.

Unikattaschen und Kindermode

Milena Franke von der Firma „byMinu“ bietet in diesem Jahr zum ersten Mal ihre Handmade-Artikel für Babys und Kleinkinder an. Mit dabei hat sie beispielsweise personalisierte Pullover, Hosen, Mützen, Loops und Wimpelketten.

Beate Altehülshorst ist ebenfalls neu auf dem Kunsthandwerkermarkt, war aber bereits auf dem Markt „Exklusiv & Schön“ vertreten und kennt die Bad Oeynhausener somit ganz genau. Sie präsentiert ihre Unikattaschen aus Materialien der Auto- und Möbelindustrie.

Der Kunsthandwerkermarkt ist täglich von 16 bis 20 Uhr geöffnet.

Startseite
ANZEIGE