1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Matthias Paschke übernimmt den Vorsitz

  8. >

Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica bekommt neues Führungsduo: Markus Krawietz neu im Vorstand

Matthias Paschke übernimmt den Vorsitz

Bad Oeynhausen (WB)

Anfang September wird Matthias Paschke (39) Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica. Das bisherige Vorstandsmitglied rückt auf und tritt die Nachfolge von Rainer Janke (64) an, der nach 27 Jahren Vorstandstätigkeit in den Ruhestand geht. Das dann neue Vorstandsduo komplettiert Anfang September Markus Krawietz (44), der seit April 2020 Verhinderungsvertreter des Vorstandes bei der 2013 aus einer Fusion entstandenen Sparkasse Unna-Kamen ist.

Claus Brand

Den Vorstandsvorsitz übernimmt das bisherige Vorstandsmitglied Matthias Paschke (rechts) Anfang September von Rainer Janke (links).Markus Krawietz (Zweiter von links) wird zu diesem Termin neues Vorstandsmitglied. Seit Jahresbeginn ist Stefan Wendt (Leiter Bereich Private Banking) weiterer Vorstandsvertreter. Foto: Claus Brand

Bereits seit Jahresbeginn ist Stefan Wendt (56, Leiter Bereich Private Banking der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica) weiterer Vertreter des Vorstandes. Paschke gehört dem Vorstand seit Anfang 2020 an.

Das neue Vorstandsduo eint der Anspruch, die Marktführerposition des Hauses weiter zu festigen. Wie Paschke, der im Juli mit seiner Frau sowie seinem Sohn (2) und seiner fünf Monate alten Tochter nach zuvor langer Grundstückssuche in ein neu gebautes Haus in der Südstadt einzieht, macht derzeit auch Krawietz – wie auch viele Kunden des Hauses – die Erfahrung, dass die Immobiliennachfrage weit über dem Angebot liegt. Krawietz strebt an, mit seiner Frau und den beiden Töchtern (14 und 15) im August von Wuppertal in die Region zu ziehen, ob nach Bad Oeynhausen oder Porta Westfalica sei noch offen.

Markus Krawietz bezeichnet sich im positiven Sinn als „Sparkassen-Kind“, was sich in seiner Laufbahn spiegelt. Von 2015 bis April 2020 verantwortete er bei der Sparkasse Unna-Kamen den Bereich Gesamtbanksteuerung, wurde dann Verhinderungsvertreter des Vorstandes.

Der Sparkassenbetriebswirt und Diplomierte Bankbetriebswirt absolvierte die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Stadt-Sparkasse Haan (Rheinland), bei der er erste Berufserfahrung im Kreditbereich und dann im Bereich Unternehmenssteuerung sammelte. 2007 wechselte er zur damaligen Sparkasse Kamen, bei der er zu Beginn drei Jahre als stellvertretender Abteilungsleiter des Kreditsekretariats und im Anschluss als Abteilungsleiter Interne Revision tätig war.

Im Rahmen der Fusion der Sparkassen Unna und Kamen war er Mitglied der Projektleitung, die für das prozessuale Zusammenwachsen beider Häuser verantwortlich war. Führungserfahrung sammelte er insbesondere als Abteilungsleiter der Zentralen Marktfolge mit einer Führungsspanne von mehr als 40 Mitarbeitern sowie der Funktion als Abteilungsleiter Gesamtbanksteuerung.

Bitte vollenden Sie, Herr Janke

Vorstandsvorsitzender Rainer Janke hat einige Halbsätze vollendet:

Wenn ich an die Finanzkrise 2008 denke...

...denke ich in erster Linie an die dadurch ausgelöste Regulierungswelle, die weitgehend undifferenziert alle Kreditinstitute erfasst hat und für die Sparkassen, die nicht Verursacher der Krise waren, zur großen Belastung geworden ist.

Die jüngste Entwicklung des DAX...

...erfreut mich als Aktienbesitzer und bestärkt mich, dass wir Kunden seit vielen Jahren em­pfehlen, nicht ihr gesamtes Geld auf Giro- und Sparkonten zu haben.

Unter den Folgen der Pandemie...

...wird die Wirtschaft je nach Branche unterschiedlich leiden. Sorgen bereiten mir die negativen Auswirkungen auf Einzelhandel und Gastronomie, die für eine lebendige und attraktive Innenstadt unverzichtbar sind.

Der schönste Moment in meiner Berufslaufbahn......hat fast ein Jahr gedauert. Es war das 150-jährige Jubiläum der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen 2012, das wir mit vielen Veranstaltungen für Bürger und Vereine gefeiert haben.

Startseite