1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Nur „Schönwetter-Brücke“?

  8. >

Zwischen In der Ahe und Prinzenwinkel soll in Bad Oeynhausen neuer Geh- und Radwegübergang entstehen

Nur „Schönwetter-Brücke“?

Bad Oeynhausen

Im Optimalfall können mittelfristig im Verlauf der Werre, im Bereich zwischen Eidinghausener Straße und Dehmer Straße, sogar zwei Brücken über den Fluss führen. Das ist Ergebnis der Beratungen im Ausschuss für Stadtentwicklung (ASE).

Claus Brand

Zwischen der Straße In der Ahe und dem Prinzenwinkel soll in Bad Oeynhausen schon bald eine Brücke für Radfahrer und Fußgänger über die Werre führen. Für die Baumaßnahme mit Gesamtkosten in Höhe von 750.000 Euro würde es 90 Prozent Fördermittel geben. Foto: Louis Ruthe

Thomas Lüer, Technischer Beigeordneter, wies darauf hin, dass man mit der Planung einer Brücke zwischen der Straße In der Ahe und Prinzenwinkel einem politischen Beschluss aus dem Jahr 2019 nachkomme. Der Fördermittelanteil an den Gesamtkosten in Höhe von 750.000 Euro würde aktuell 90 Prozent betragen, aus einem Topf zur Unterstützung der Nahmobilität. Gründe für den Brückenbau liegen in der Aufwertung des Radwegenetzes. An der Verbindungsachse der Eidinghausen Straße gibt es nach Einschätzung der Stadt beispielsweise kaum Optionen für eine Verbesserung der Radwege-Verbindung in Nord-Süd-Richtung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!