1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Parkhaus-Entscheidung vertagt

  8. >

Investor soll zunächst Pläne für Hotel Königshof in Bad Oeynhausen präzisieren

Parkhaus-Entscheidung vertagt

Bad Oeynhausen (WB). Wer einen Eklat erwartet hatte, wurde überrascht: Zu den Plänen für ein achtgeschossiges Parkhaus neben dem Hotel Königshof hat es am Dienstagabend im Ausschuss für Stadtentwicklung keine Debatte gegeben. Stattdessen will das Gremium bei seiner nächsten Sitzung am 30. September über die Angelegenheit entscheiden – nachdem der Investor Manuel N. Ersay einige Hausaufgaben erledigt hat.

Malte Samtenschnieder

Die Entscheidung darüber, ob neben dem Hotel Königshof ein achtgeschossiges Parkhaus gebaut werden darf, hat der Ausschuss für Stadtentwicklung auf die nächste Sitzung vertagt. Zunächst sollen noch einige offene Fragen geklärt werden. Foto: Louis Ruthe

Zunächst hatte es noch danach ausgesehen, als ob sich eine Diskussion ergeben würde: Ratsherr Andreas Edler (Grüne) wollte von der Verwaltung wissen, warum der Ausschuss für Stadtentwicklung dem Investor durch die Zustimmung zur vorgelegten Beschlussvorlage für sein Parkhaus quasi einen Freifahrtschein erteilen solle, obwohl dieser innerhalb der vergangenen zwei Jahre kaum präzise Ideen zu seinen Plänen für das Könighof-Areal auf den Tisch gelegt habe. Andreas Edler: „Am Ende haben wir ein neues Parkhaus. Und nebenan bleibt alles, genau so, wie es jetzt ist.“

Viele offene Fragen

Dem widersprach Birgit von Lochow, Leiterin des Bereichs Stadtentwicklung. Der Investor habe dem Ausschuss für Stadtentwicklung im Juni in nicht-öffentlicher Sitzung sehr wohl Pläne vorgestellt. Danach sei er ermutigt worden, eine Bauvoranfrage zu stellen. Das habe er getan. Und nun müsse darüber befunden werden.

Das sahen die Ausschussmitglieder jedoch anders. „Wir sind uns mehrheitlich einig, welche Bedeutung das Hotel Königshof für die Innenstadt hat“, sagte Olaf Winkelmann (SPD). Gleichwohl sehe auch er noch viele offene Fragen, die geklärt werden müssten, bevor über das weitere Vorgehen entschieden werden könne. „Deshalb bringe ich aus der Ausschussmitte einen alternativen Beschlussvorschlag ein“, sagte Olaf Winkelmann.

Noch Beratungsbedarf

„Das geplante Bauvorhaben ‚Umbau Hotel Königshof und Errichtung eines Parkhauses‘ soll der Revitalisierung von Immobilie wie Fläche dienen und zur Aufwertung der Innenstadt führen“, heißt es in dem letztlich einstimmig gefassten Beschluss. Die Politik sehe für das Bauvorhaben allerdings weiteren Beratungsbedarf, da es als zu groß erscheine. Die mögliche Entscheidung über Befreiungen werde deshalb auf die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt.

Außerdem wurde folgender Zusatz vereinbart: „Die Politik bittet die Verwaltung Gespräche mit dem Investor mit Blick auf eine Konkretisierung des Bauvorhabens zu führen, insbesondere im Hinblick auf die Nutzung der umliegenden Parkhäuser, die Fassadengestaltung, den Anbau (Parkhaus) und die künftige Gebäudenutzung.“

Startseite
ANZEIGE