1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Parklichter-Samstag bietet Ausflug in 1920er Jahre

  8. >

Tickets für Traditionsveranstaltung am 4. August in Bad Oeynhausen jetzt erhältlich

Parklichter-Samstag bietet Ausflug in 1920er Jahre

Bad Oeynhausen  (WB). In die Welt des Varietés der »wilden« 1920er Jahre will das Staatsbad Oeynhausen die Besucher des Parklichter-Festivals am Samstag, 4. August, im Kurpark Bad Oeynhausen entführen. Und nicht nur das: »Wer zwischen 17 und 18 Uhr passend gekleidet erscheint, erhält kostenlos Zugang zum Gelände«, sagte Staatsbad-Geschäftsführer Peter Adler bei der Vorstellung des Programms.

Malte Samtenschnieder

Freuen sich auf die Parklichter 2018 : Peter Adler (Staatsbad, hinten von links), Oliver Rose (Lokalradio), Klaus Freyer (Flash Art), Thomas Mihajlovic (Staatsbad) und Carolin Diestelkamp (Lokalradio) sowie Bianca Meiser (Gärtnerei Arnholz-Prüße, vorne von links), Nadine Hofmeier (Lokalradio), Andreas Schwarze (Stadtwerke) und Holger Kalbitzer (Eon Energie).  Foto:

Eintrittskarten für den Parklichter-Samstag gebe es diesmal bewusst früher als sonst. »Unser Ziel ist es, den Vorverkauf zu stärken«, sagte Peter Adler. So solle die Situation am Veranstaltungstag selbst entschärft werden. Zwischen 18.30 und 20 Uhr sei es in den Vorjahren nämlich schon häufiger zu langen Schlangen an den Kassen und Eingängen mit Wartezeiten von einer oder sogar eineinhalb Stunden gekommen. Als Ansporn diene der reduzierte Vorverkaufspreis von zwölf Euro. An der Tageskasse seien es 15 Euro.

Grobkonzept bleibt unverändert

Unter dem Oberthema »Varieté« werde das Grobkonzept nicht verändert. »Das betrifft den historischen Jahrmarkt, das Gastrodorf, die Mittelachse und auch die Situation auf den Bühnen«, sagte Peter Adler. Auch beim von vielen Besuchern als Höhepunkt empfundenen Feuerwerk gebe es keine Abstriche. Im Gegenteil. »Wir sind in jedem Jahr bemüht, noch eine Schippe draufzulegen«, sagte der Staatsbad-Geschäftsführer.

Einzelheiten zum 17-minütigen musiksynchronen Pyro-Spektakel über dem Kaiserpalais erläuterte Klaus Freyer, Senior Project Manager von Flash Art aus Bielefeld. »Wie schieße ich ein Feuerwerk zum Thema ›Varieté‹ mit Musik der 1920er Jahre?« Diese Frage habe ihm einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Dann sei er aber beispielsweise im Repertoire der Comedian Harmonists fündig geworden. Klaus Freyer: »Natürlich ist das Lied ›Mein kleiner grüner Kaktus‹ bereits gesetzt.« Dem Feuerwerk gehe eine Lichtinszenierung voraus. Dadurch verlängere sich die Show auf der Mittelachse auf etwa 30 Minuten. Auch auf der Achse zwischen Wandelhalle und Theater im Park werde es diesmal Illuminationen geben.

Spezielles Rosenbrot im Angebot

Im Rosengarten soll am Parklichter-Samstag 2018 das Thema »Rosen« inszeniert werden. Das Konzept dafür stammt von Bianca Meiser, Geschäftsführerin der Gärtnerei Arnholz-Prüße aus Löhne. Neben Standards wie Rosen als Schnitt- und Topfblumen hat die Floristin gemeinsam mit Arno Simon von der gleichnamigen Bäckerei aus Löhne ein besonderes Rosenbrot kreiert. »Der Teig enthält sogenanntes Urgetreide. Er wird verfeinert mit Rosenblütenblättern und gehackten Aprikosen«, erläuterte Bianca Meiser. Das fruchtige Sommerbrot könne vor Ort probiert oder in Form kleiner Laibe mit nach Hause genommen werden. Auch Vorträge seien geplant. »Etwa mit Ratschlägen zur richtigen Pflege oder mit Dekotipps«, sagte die Floristin.

Das Programm auf der Hauptbühne wird zum zweiten Mal moderiert von Nadine Hofmeier. Sie kündigt unter anderem Auftritte der Westfalia Big Band, der Band Goodfellas sowie verschiedener heimischer Gruppen und Vereine an. Die heimischen Lokalradios werden die Veranstaltung nutzen, um Spenden für die Aktion Lichtblicke zu sammeln. Unterstützt wird der Parklichter-Samstag von Eon Energie und den Stadtwerken Bad Oeynhausen als Sponsoren.

Tickets beim WESTFALEN-BLATT

Eintrittskarten sowohl für den Parklichter-Samstag am 4. August als auch für den Konzert-Freitag am 3. August gibt es in der WESTFALEN-BLATT-Geschäftsstelle, Klosterstraße 24, Bad Oeynhausen, Telefon 05731/251524.

Startseite