1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Bad Oeynhausen: Europaschule mit Plakataktion

  8. >

Bad Oeynhausener Europaschule wirbt mit Zitaten an der Herforder Straße

Plakate legen Fokus auf Europa

Bad Oeynhausen

Um das Thema „Europa“ drehen sich nicht zuletzt wegen des Krieges in der Ukraine viele Gespräche und Gedanken. Passend zum Europatag am 9. Mai hat die Europaschule Bad Oeynhausen eine Plakataktion umgesetzt.

Von Finn Heitland

Die Klasse 10 d der Europaschule hat anlässlich des Europatags am 9. Mai 30 Plakate in der Innenstadt aufgehängt: Klassenlehrerin Saskia Vollmer (von links), Lehrer Simon Bäumer, Aaron, Nele, Frederik, Janine, Johanna, Bürgermeister Lars Bökenkröger und Schulleiter Dirk Rahlmeyer. Foto: Finn Heitland

Der Europatag, initiiert von Europäischer Kommission und Europa-Parlament, soll die Wichtigkeit Europas und das Profitieren der Länder voneinander ins Zentrum rücken und den Menschen präsent machen.

„Wir wollen dieses Jahr auf das Thema aufmerksam machen. Dafür haben wir 30 Plakate entlang der Herforder Straße aufgehängt. Darauf sind zehn verschiedene Sprüche zu lesen“, sagte Simon Bäumer. Er ist Lehrer an der Europaschule und Mitorganisator der Aktion.

Zwischen Eiscafé Cordella und Viktoriastraße sind die Plakate noch bis Montag, 9. Mai, zu finden. Passende Zitate sammelten die Verantwortlichen in der Sekundarstufe I der Europaschule.

„Fünf Klassen haben sich beteiligt. Diese haben insgesamt 150 Schülerinnen und Schüler. Sämtliche Zitate wurden gesichtet und die zehn häufigsten beziehungsweise aussagekräftigsten wurden ausgewählt und auf die Plakate gebracht“, sagte Simon Bäumer.

Auf den Plakaten zu finden sind Aussprüche wie „Europa fördert Kunst und Kultur“ (Aaron, 16 Jahre, Klasse 10b) oder „Europa bringt uns Wohlstand“ (Roman, 13, Klasse 7b). Besonders an der Plakataktion ist, dass die Plakate nachhaltig produziert und ohne Jahreszahl gedruckt worden sind. Somit können sie für zukünftige Projekte genutzt oder erneut in der Schule aufgehängt werden.

Vom Ordnungsamt genehmigt

Vor der Aktion wurde eine Genehmigung der Stadt und des Ordnungsamtes beantragt. Die Plakate wurden aus dem Schulbudget für Europaprojekte finanziert. „Aktuell sind aufgrund des Wahlkampfes in NRW viele Wahlplakate aufgehängt. Wir nutzen dies aus und wollen mit unserer Aktion auf Europa aufmerksam machen“, sagte Simon Bäumer.

Bürgermeister Lars Bökenkröger war von der Plakataktion angetan. Er betonte, wie wichtig es sei, auf Themen, die mit Europa zusammenhängen, hinzuweisen. „Das Thema Europa in dieser Zeit, in der wir einen Krieg erleben, ist wichtig. Die Verständigung innerhalb Europas und den Wert Europas an sich hervorzuheben, ist klasse. Die Europaschule macht ihrem Namen alle Ehre“, sagte Lars Bökenkröger. Das Aufhängen der Plakate übernahm die Klasse 10d von Klassenlehrerin Saskia Vollmer.

Startseite
ANZEIGE