1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Rekordfichte zum 20. Geburtstag

  8. >

Löschgruppe Werste errichtet Maibaum hinter dem Harren Hof

Rekordfichte zum 20. Geburtstag

Bad Oeynhausen  (WB). Zum 20. Mal haben Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Werste am Montagmorgen einen Maibaum aufgestellt. Sie brauchten eine halbe Stunde, bis die 29,5 Meter lange und etwa 600 Kilogramm schwere Rekordfichte fest in der Halterung hinter dem Harren Hof verankert war.

Louis Ruthe

Mit vereinten Kräften hieven die Männer und Frauen der Löschgruppen aus Werste und Dehme den etwa 600 Kilogramm schweren Maibaum in die Höhe. Etwa 300 Besucher sind am Montag zum traditionellen Maibaumfest nach Werste gekommen. Foto:

Für viel Gelächter hatten zuvor die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Dehme gesorgt. Etwa 20 Mitglieder der Löschgruppe war es in einer Nacht- und Nebelaktion gelungen, den Maibaum der Werster Kameraden zu stehlen.

»Wir wussten gar nicht so recht, was wir da taten«, sagte Dirk Starke, Löschgruppenführer in Dehme. Trotz vieler Widrigkeiten, die während ihres Vorhabens in der Nacht zu Montag entstanden seien, sei es den Dehmern aber gelungen, den Maibaum über die Werster Ortsgrenze hinaus zu chauffieren.

»Am Kreisel an der Eidinghau­sener Straße konnten wir die Kameraden stellen«, sagte Jochen Gaertig, Löschgruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Werste. Er habe geahnt, dass die Kameraden es versuchen würden. »Es ist etwas bitter, dass der erste Diebstahl des Baumes zum Jubiläum passiert ist«, sagte Gaertig. Im nächsten Jahr werde man die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen.

Dehmer Löschgruppe stolz auf gelungenen »Diebstahl«

Als kleinen »Dank« für den gelungen Diebstahl durften die Dehmer Feuerwehrkräfte die Fichte zunächst alleine in die Höhe hieven. Erst nach einem Kommando des Baumbeauftragten Werner Knofe eilten die Werster Kameraden zur Hilfe. Mit vereinten Kräften schafften es die Männer und Frauen in einer rekordverdächtigen Zeit, die Fichte senkrecht in die Halterungen zu bugsieren.

»Das ging mal flott«, konstatierte Moderator Stefan Kahre. Er war am Montagmorgen sozusagen der »Mann der Worte« und motivierte mit der einen oder anderen Bemerkung die schwächelnden Einsatzkräfte zu Höchstleistungen.

Weniger Besucher beim Maibaumaufstellen als sonst

»Leider sind in diesem Jahr nicht so viele Besucher gekommen«, sagte Jochen Gaertig. Dies habe wohl mit dem ausverkauften Auftritt der Band »Aischzeit« am Vorabend im Festzelt zu tun.

Zum Aufstellen des Maibaums am Montag hatten die Werster insbesondere alle Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet zum Frühschoppen eingeladen. Anschließend konnten sich die Gäste mit schmackhafter Erbsensuppe stärken. Für die kleinen Besucher hatte sich die Jugendfeuerwehr etwas überlegt. Mit Kinderschminken und Spielen wurden die Kinder bestens unterhalten.

Startseite