1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Schwimmverein bangt um Zukunft

  8. >

Bad Oeynhausener fordern baldige Reparatur des Rehmer Hallenbades

Schwimmverein bangt um Zukunft

Bad Oeynhausen (WB). Der Schwimmverein 08/21 Bad Oeynhausen (SVO) sieht seinen Fortbestand in großer Gefahr. Geschäftsführer Gerald Zein schreibt: „‚Schwimmverein Bad Oeynhausen nach 112 Jahren aufgelöst‘ – so könnte demnächst die Schlagzeile in der Tageszeitung lauten. Denn einer der ältesten Vereine von Bad Oeynhausen, mit fast 115 Mitgliedern, ist massiv in seiner Existenz bedroht.“

Das Hallenbad in Rehme ist bereits seit November 2019 geschlossen. Foto: Louis Ruthe/Archiv

Als Grund führt Zein an, dass das Rehmer Hallenbad seit Ende November 2019 als Sportstätte aufgrund von Bauschäden gesperrt sei und es derzeit überhaupt keine Ausweichmöglichkeiten für den Verein gebe.

Der Geschäftsführer erklärt: „Die wenigen noch vorhandenen Bäder sind komplett belegt und zusätzliche Trainingszeiten sind nicht in Sicht. Ja, es gibt eine vage Hoffnung, dass das Rehmer Hallenbad repariert wird, aber so recht können wir es kaum glauben, dass Stadtwerke, Stadtverwaltung und Politik den Ernst der Lage richtig einschätzen.“

„Mittel wurden ja über Jahre gespart oder anderweitig investiert“

Nun räche sich die jahrzehntelange Sparpolitik. Sicher sei es ärgerlich, jetzt, wo man sich auf den Badneubau im Siel verständigt habe, noch einmal Geld ins abgängige Rehmer Hallenbad zu stecken – „aber die Mittel wurden ja über Jahre gespart oder anderweitig investiert“. Aus Zeins Sicht gibt es keine Alternative; denn der Neubau im Siel werde sicher zwei bis drei Jahre in Anspruch nehmen.

„Ohne Trainingsangebote wird es schon bald keinen SVO, noch einen der anderen Vereine, die ein Bad benötigen, mehr geben. Daher appellieren wir an die Verantwortlichen in den städtischen Betrieben und den Rathäusern, die nötigen Mittel für die Reparaturmaßnahmen endlich freizugeben, damit die Kinder und Jugendlichen in Bad Oeynhausen weiter ein Schwimmangebot nutzen können“, findet der Vereinsgeschäftsführer klare Worte.

Startseite