1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Spiel der Könige für kleine Könner

  8. >

Löhner Schüler eröffnen Schach-Tage im Werre-Park – Einführung vom Großmeister

Spiel der Könige für kleine Könner

Bad Oeynhausen/Löhne (WB). Bei der Eröffnung der Schach-Tage 2019 im Werre-Park haben die Schüler des Löhner Grundschulverbundes Mennighüffen-Halstern die Figuren schon flott über die schwarz-weißen Felder gezogen. Noch bis Samstag gibt es zahlreiche Mitmach-Angebote für Schüler und Erwachsene.

Rajkumar Mukherjee

Die Schach-Tage 2019 im Werre-Park haben (hinten von links) Knut Ohlrich, technischer Leiter des Einkaufscenters, Bürgermeister Achim Wilmsmeier, Organisator und Großmeister Sebastian Siebrecht, die Lehrerinnen Sylvia Haas und Fabienne Danielmeier sowie die Löhner Schüler des Grundschulverbunds Mennighüffen-Halstern am Montag gemeinsam eröffnet. Foto: Rajkumar Mukherjee

Mit knapp 30 Schülern haben Organisator Sebastian Siebrecht, Knut Ohlrich, technischer Leiter des Werre-Parks, und Bürgermeister Achim Wilmsmeier die Schach-Tage am Montag eröffnet. Am Nachmittag sollten die Schüler der Grundschule Altstadt an die Bretter. »Insgesamt 15 Schulen aus Bad Oeynhausen, Löhne und dem Umland nehmen bislang an den Schach-Tagen teil«, sagte Sebastian Siebrecht.

Werre-Park ist einer von 19 Austragungsorten

Der internationale Meister (45) und Großmeister im Schach auf Lebenszeit, Deutscher Schachlehrer des Jahres, Lasker-Preisträger und Initiator der Aktion »Faszination Schach« ist kein Unbekannter in Bad Oeynhausen: Schon in den vergangenen Jahren hat der Essener im Werre-Park gemeinsam mit zahlreichen Helfern Grundschülern das wohl weltweit bekannteste Strategie-Spiel näher gebracht. Der Werre-Park ist bis Oktober einer von 19 Austragungsorten in verschiedenen Einkaufszentren.

»Schach ist auf ganz vielfältige Weise faszinierend: Regelmäßiges Spielen fördert beispielsweise die Konzentration, aber auch das vorausschauende Denken ist wichtig – und es macht einfach viel Spaß«, sagte Sebastian Siebrecht.

Als Helferinnen waren Fiona Sieber aus Göttingen und Maria Chaus dabei. Fiona Sieber (19) ist Bundesliga-Spielerin, German-Masters-Siegerin und wurde 2016 als Europameisterin in Prag ausgezeichnet. »Dort bin ich in der Klasse der Unter-16-Jährigen, weiblich, angetreten«, sagte sie. Maria Chaus ist zudem sogenannte Spitzentrainerin im Schach.

Schulen können sich noch anmelden

Zum Auftakt duften die Löhner Grundschüler 90 Minuten Schach üben. Vorwissen hatten die meisten Schüler. »Der überwiegende Teil nimmt an der Schach-Arbeitsgemeinschaft teil«, sagte Fabienne Danielmeier. Sie unterrichtet am Standort Mennighüffen-West des Grundschulverbunds, leitet dort die Schach-AG und ist Lehrerin der Klasse eins. Leiterin der Schach-AG am Standort Halstern ist Lehrerin Sylvia Haas, die die Klasse 1/2b unterrichtet. Somit kannten die Schüler Figuren wie Dame, Springer oder Bauer.

Spielerisch gab Sebastian Sie­brecht eine Einführung, die den Schülern sichtlich Spaß machte – weil auch das Mitdenken gefragt war. »Schach ist wie eine Ritterburg aufgebaut, ganz außen stehen die Türme. Aber wisst ihr, wie viele Felder ein Schachbrett hat?« 64 riefen die Schüler gemeinsam – und halbierten die Zahl zusammen mit Sebastian Siebrecht: »64, 32, 16, 8.« Anregend war es für die Schüler auch, über die Bedeutung von Figuren zu sprechen. »Bauern sind zum Beispiel die einzigen Figuren, die man nicht zurückziehen kann«, sagte Sebastian Siebrecht.

Zu den Schach-Tagen dürfen sich Schulen noch spontan per E-Mail an info@grundschulschach.de anmelden. Zudem sind jederzeit Kinder, Jugendliche und Erwachsene willkommen.

Programm bis Samstagabend

Dienstag bis Freitag jeweils 10 bis 15 Uhr Schachunterricht für Kindergruppen und Schulklassen, 15 bis 16 Uhr Fritz & Fertig, Schachlehrprogramm (Gehirnjogging), 18.30 bis 20 Uhr Blitzturnier und Universitäts-Cup (plus Qualifikation).

Dienstag und Mittwoch: 16 bis 16.30 Uhr (Showtime): Konditionsblitz (Bewegungsspiel). Dienstag und Freitag: 16.30 bis 18.30 Uhr (Showtime) Simultan-Schach mit Sebastian Siebrecht. Mittwoch: (Showtime) Simultan-Schach mit Fiona Sieber.

Donnerstag und Freitag: 16 bis 16.30 Uhr (Showtime) Schlag den Großmeister (Handicapblitz).

Donnerstag: 16 bis 18 Uhr (Showtime) Simultan-Schach mit Nato Imnadze, georgische Nationalspielerin und Bundesligaspielerin.

Samstag: 11 bis 13.30 Uhr Kinderschach-Cup U14 (Schnellturnier), 14 bis 14.30 Uhr (Showtime) Schlag den Großmeister (Handicapblitz), 15 bis 17 Uhr (Best of Faszination) Simultan-Schach mit Nato Imnadze, 17 bis 19.30 Uhr Finale des Center- und Universitäts-Cups (Blitzturnier).

Startseite
ANZEIGE