1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Theateratmosphäre im eigenen Wohnzimmer

  8. >

Bundesregierung fördert vierteilige Reihe von Live-Streams der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH mit Mitteln aus Corona-Hilfsprogramm Neustart Kultur

Theateratmosphäre im eigenen Wohnzimmer

Bad Oeynhausen

Die Motivation dafür, erstmals eine Reihe von Live-Streams aus dem Theater im Park auf die Beine zu stellen, liegt für Beate Krämer auf der Hand. „Nachdem wir monatelang coronabedingt etliche Veranstaltungen abgesagt oder verschoben haben, möchten wir den Menschen wieder eine Freude machen“, sagte die Geschäftsführerin der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH im Gespräch mit dieser Zeitung.

Malte Samtenschnieder

Mit einem Querschnitt durch ihr buntes Repertoire will die A-Cappella-Band Onair überzeugen. Das Konzert markiert das Ende der vierteiligen Live-Stream-Reihe. Foto: Ben Wolf

Laut Beate Krämer greift der Titel der Auftaktveranstaltung „Abba macht glücklich“ dieses Motto perfekt auf. Die Staatsbad GmbH setze bewusst auf einen Live-Stream, der unmittelbar abgerufen werden müsse, und nicht auf eine Aufzeichnung, die man sich auch nachträglich noch anschauen könne. Die Staatsbad-Geschäftsführerin: „Wir sind uns sicher, dass wir die besondere Live-Atmosphäre aus dem Theater am besten per Stream transportieren.“

Für die hohe Qualität der Übertragungen sorge ein professionell eingespieltes Technikteam. „Es werden sechs Kameras installiert, die bei allen Live-Streams im Einsatz sind“, sagte Beate Krämer. Sie sei sich sicher, dass sich der betriebene Aufwand auszahlen werde.

„Möglicherweise werden wir bei der ersten Übertragung noch nicht so viele Zuschauer haben. Wir hoffen aber, dass sich unser Projekt herumspricht und das Publikum im Verlauf der Reihe wächst“, betonte die Staatsbad-Geschäftsführerin.

Die Live-Streams für alle vier Kulturveranstaltungen werden vom Anbieter Reservix bereitgestellt, über den auch der Ticketverkauf abgewickelt wird. „Wer ein Ticket erworben hat, kann sich eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn dazuschalten“, sagte Beate Krämer. Ticketkäufe seien bis eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Eine wichtige Voraussetzung für die Reihe von Live-Streams sei eine Förderzusage der Bundesregierung im Rahmen des Corona-Hilfsprogramms Neustart Kultur. „Wir haben unser gesamtes Theaterprogramm für die Saison 2021/2022 eingereicht und erhalten für die Live-Streams eine Förderung von 50 Prozent der anfallenden Kosten“, erläuterte Beate Krämer.

Bei den beteiligten Künstlern sei die Idee für die Reihe von Live-Übertragungen durchweg auf ein positives Echo gestoßen. „Alle freuen sich über die Gelegenheit, wieder einmal aufzutreten“, sagte die Staatsbad-Geschäftsführerin. Und genau darum gehe es beim Programm Neustart Kultur. „Der Kulturbetrieb soll aufrecht erhalten werden“, betonte Beate Krämer.

Eine große Hoffnung auf eine deutliche Lockerung der Corona-Beschränkungen noch vor Ostern hat die Staatsbad-Geschäftsführerin nach eigenen Angaben nicht. „Ich glaube nicht, dass wir das Theater vor Ende März/Anfang April öffnen werden, um wieder Veranstaltungen mit Publikum anzubieten“, sagte Beate Krämer. Falls es doch zu Lockerungen kommen sollte, werde man aber darauf reagieren. „Das Konzert von Onair am Samstag, 20. März, könnten wir auch als Zwitter-Veranstaltung anbieten: Parallel zum Live-Stream wäre dann ein Teil des Publikums im Zuschauersaal.“ Aber solche Gedanken seien aktuell Zukunftsmusik.

Folgendes Programm wird aus dem Theater im Park übertragen: Samstag, 13. Februar, 19.30 Uhr: „Abba macht glücklich“ mit Carolin Fortenbacher; Samstag, 20. Februar, 19.30 Uhr: Claudia Michelsen liest „Marlene Dietrich“; Samstag, 27. Februar, 19.30 Uhr: „Die Zeitmaschine“ mit Dominic Raacke; Samstag, 20. März, 19.30 Uhr: Konzert der A-Cappella-Band Onair.

Tickets für die Live-Streams aus dem Theater im Park gibt es für jeweils 25 Euro in der Tourist-Information im Haus des Gastes (Telefon 05731/1300) oder unter www.staatsbad-oeynhausen.de . Der Ticketverkauf endet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Der Käufer erhält eine Bestellbestätigung, die einen Link zum Ticket enthält. Im Ticket finden sich der Link zur Veranstaltung und der Zugangscode.

Letzterer ist limitiert und kann nicht auf mehreren Endgeräten eingegeben werden. Zum Streamen können PC, Laptop, Smartphone, Tablet oder Smart-TV genutzt werden. Eine Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite ist Voraussetzung für die einwandfreie Übertragung. Da es sich bei den Übertragungen um Live-Streams handelt, können die Veranstaltungen zum späteren Zeitpunkt nicht erneut angeschaut werden.

Startseite