1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Torjäger hilft als Torwart aus 

  8. >

Kreisliga A Minden: Yassin Khalaf »knipst« beim FC Assyrian für verletzten Emrah Bingöl 

Torjäger hilft als Torwart aus 

Bad Oeynhausen (WB).Emrah Bingöl winkte ab. Für den derzeit verletzten Torjäger des A-Ligisten FC Assyrian kam ein Einsatz am Sonntag noch zu früh. Sein Ersatzmann Yassin Khalaf spielte dafür stark auf und hatte großen Anteil am 3:2-Sieg gegen Frille.

Alexander Grohmann

Schwer zu kontrollieren: Yassin Khalaf hat sich beim FC Assyrian mit neun Treffern zu einem schlagkräftigen Ersatz für den verletzten Emrah Bingöl gemausert. Der kleine Angreifer traf auch beim 3:2-Sieg gegen Frille – der A-Ligist ist damit nach der Hinrunde bestes Kurstadt-Team. Foto:

 Mit 13 Treffern liegt Bingöl auf Platz drei der Torjägerliste in der Mindener Kreisliga A. Seit längerem ist aber kein Eintrag dazu gekommen – der Punktegarant des FC Assyrian laboriert an einer Zerrung. Am Sonntag näherte sich Bingöl seinem Comeback auf eher unübliche Weise an: Der Stürmer hütete beim 3:1-Sieg der C-Liga-Reserve das Tor.

 »Das macht er von Zeit zu Zeit ganz gerne«, weiß Co-Trainer Ferdi Olca. Der Torwart-Einsatz sollte für Bingöl ein Testlauf nach längerer Belastungspause sein. Der Stürmer merkte aber: Für mehr als den Part zwischen den Pfosten reichte es noch nicht. Gut, dass sein Spielertrainer Zaman Yagiz mit Yassin Khalaf eine starke Alternative im Kader hat: Beim anschließenden 3:2-Sieg gegen den SV Frille-Wietersheim egalisierte der Offensivmann mit seinem bereits neunten Saisontreffer den 0:1-Rückstand der Gäste (13.).

 »Yassin hat seine größten Stärken am Ball«, lobt Olca den mit 1,70 Meter klein gewachsenen Stürmer. Der setzte seinen Körper vor dem Ausgleich im Eins-gegen-Eins-Duell geschickt ein und traf zum 1:1 (20.). Mit einer glücklichen 2:1-Führung ging Assyrian in die Pause und verdiente sich dann im zweiten Durchgang den Dreier gegen den Angstgegner.

 Das körperbetonte Spiel der Friller liegt dem heimischen A-Ligisten eher weniger. Das zeigte sich schon im Sommer bei der 2:4-Niederlage in der ersten Runde des Kreispokals. »Die spielen sehr robust«, betont Olca. Assyrian biss sich diesmal aber durch und verbesserte sich mit dem Sieg als bestes Kurstadt-Team auf Platz fünf der Tabelle – und das ohne Bingöl, der möglicherweise am Sonntag im Derby gegen denSuS Wulferdingsenwieder dabei ist.

 Das wäre wohl schlecht für den ohnehin angeschlagenen SuS: Im Hinspiel hatte Bingöl die Wölfe beim 3:2-Sieg mit drei Toren abgeschossen. Die Kräfteverhältnisse haben sich seitdem gewandelt. Nach der 1:4-Klatsche beim TuS Windheim steht für die Wölfe nach Abschluss der Hinrunde ein enttäuschender siebter Platz zu Buche. Der Rückstand auf Tabellenführer Windheim beträgt 13 Punkte – das Aufstiegsrennen geht ohne die Paulsen-Elf weiter.

 Während derTuS Volmerdingsen(20 Punkte) undRW Rehme(18) die Hinrunde im Tabellenmittelfeld abschließen, befinden sich derFC Bad Oeynhausen II(15) und derTuS Dehme(10) voll im Abstiegskampf. »Das ist weder Fisch noch Fleisch«, sagt FCO-II-Coach Philipp Topp über die bisherige Saison-Performance seiner Mannschaft. Beim 0:1 in Volmerdingsen gab es nun erneut einen bitteren Rückschlag. Es bleibt spannend.

Startseite