1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Umbau der Weserklinik in Bad Oeynhausen gestartet

  8. >

BSG-Vorsitzender lässt Finanzierungsfrage unbeantwortet – Gesamtprojekt kostet laut Investor fünf Millionen Euro

Umbau der Weserklinik in Bad Oeynhausen gestartet

Bad Oeynhausen

Die ehemalige Weserklinik Am Brinkkamp soll bis Jahresende wieder auf allen sechs Etagen genutzt werden. Der Hamburger Investor und Eigentümer Dr. Thies Boysen plant dafür fünf Millionen Euro Sanierungskosten ein. Neben der Seniorenresidenz Vitalis auf drei Stockwerken ist der Verein „Bewegung Sport Gesundheit“ (BSG) Bad Oeynhausen im Untergeschoss Ankermieter für das Millionenprojekt. In den obersten Etagen sollen Service-Wohnungen entstehen.

Von Louis Ruthe

Die Gesichter hinter dem Curateum in der ehemaligen Weserklinik Am Brinkkamp: Eigentümer Dr. Thies Boysen (von links), Jula Diekmann und Belinda Hinz (beide Seniorenresidenz Vitalis) sowie BSG-Vorsitzender Holger Diekmann. Foto: Louis Ruthe

Bereits ab März kann die BSG Bad Oeynhausen die kleine Turnhalle hinter dem Gebäudekomplex durch eine Sondergenehmigung nutzen. Das Wassertherapiebecken soll erst im Juli/August fertiggestellt werden – coronabedingt, wie Eigentümer Thies Boysen berichtet. Seit 2019 ist er im Besitz der ehemaligen Weserklinik. „Lieferketten konnten nicht eingehalten werden, wodurch das Projekt ins Stocken geraten ist“, erläutert der Investor.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE