1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Oeynhausen
  6. >
  7. Wasser in Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Hille wird erneut knapp

  8. >

Technische Betriebsführerin Susanne Brants bezieht Stellung zur Situation im Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen

Wasser in Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Hille wird erneut knapp

Bad Oeynhausen

Wer gehofft hatte, dass es nach der Einweihung des neuen Hochbehälters in Bergkirchen im April 2021 nicht mehr zu Trinkwasserengpässen beim Wasserbeschaffungsverband (WBV) Am Wiehen kommen könnte, der wurde unlängst eines Besseren belehrt. Zweimal mussten die Verantwortlichen in diesem Sommer bereits einschreiten, um zu verhindern, dass die Trinkwasserversorgung in Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst, Hille und Teilen von Minden zusammenbricht.

Von Malte Samtenschnieder

Durch einen situationsbedingt immer neu anzupassenden Mix aus Eigenförderung und Zukäufen versuchen die technische Betriebsführerin Susanne Brants und ihre Kollegen vom WBV Am Wiehen, die Trinkwasserversorgung für die Menschen in Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst, Hille und Teilen von Minden sicherzustellen. Foto: Malte Samtenschnieder

Ende Juni setzten sie die sogenannte Trinkwasserampel kurzfristig auf Rot. Dann normalisierte sich die Situation. Seit Mittwoch ist die Ampel jedoch wieder auf Gelb.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE