1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-minden-luebbecke
  6. >
  7. Beate Henke übernimmt Vorsitz

  8. >

Jahreshauptversammlung des Volksbildungswerkes Espelkamp – Hoffen auf Lockerungen

Beate Henke übernimmt Vorsitz

Espelkamp

Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Zahlen und der angekündigten Lockerungen in NRW keimt im Kulturbereich Hoffnung auf. Das wurde auch bei der Jahreshauptversammlung des Volksbildungswerkes Espelkamp (VBW) im Saal des Neuen Theaters deutlich. Die Auswirkungen der Pandemie auf den Betrieb des Neuen Theaters hatte der Vorstand bislang mit viel Engagement gemanagt. Nun hoffen alle darauf, die ausgefallenen Veranstaltungen in der Spielzeit ab Oktober nachholen zu können.

Von Jan Lücking und

Das Volksbildungswerk Espelkamp hat mit Beate Henke (vorne Mitte) eine neue Vorsitzende. Sie tritt die Nachfolge von Ernst Becker an, der aus gesundheitlichen Gründen das Amt zur Verfügung stellte. Bürgermeister Henning Vieker (links) leitete die Wahlen zum Vorstand. Diesem gehören des Weiteren an (von links): stellvertretende Vorsitzende Bärbel Brandt, Gerd Kleinehollenhorst, Inge Sussiek, Stefanie Hillebrand, Angela Lüling, Raimund Rüter (Kassenwart), Geschäftsführerin Gabi Kopp und Ute van Assema. Foto: Jan Lücking

Eine weniger erfreuliche Nachricht hatte die stellvertretende Vorsitzende Bärbel Brandt gleich zu Beginn der Versammlung. Der Vorsitzende Ernst Becker könne aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein und habe deshalb auch sein Amt zur Verfügung gestellt. „Diese Nachricht hat uns im Vorstand sehr unverhofft und sehr schmerzlich getroffen“, sagte Brandt. Sie freue sich aber, dass sich Beate Henke bereit erklärt habe, für den Vorsitz zu kandidieren. Henke wurde im späteren Verlauf der Abends einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!