1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Corona: Fallzahlen steigen sprunghaft - vier weitere Todesfälle

  8. >

Kreis Minden-Lübbecke legt aktuelle Zahlen vor

Corona: Fallzahlen steigen sprunghaft - vier weitere Todesfälle

Lübbecke/Minden

Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist übers Wochenende sprunghaft angestiegen. Es gab vier weitere Todesfälle.

Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist übers Wochenende sprunghaft angestiegen. Foto: dpa

Eine 90-jährige Frau aus Bad Oeynhausen, eine 89-jährige Frau aus Minden, eine 99-jährige Frau aus Lübbecke sowie ein 91-jähriger Mann aus Lübbecke sind nach Angaben der Kreisverwaltung verstorben.

Lag die Zahl der aktiven Fälle am Freitag noch bei 2977, betrug sie am Montag 3359. Der Inzidenzwert ging von 382,9 auf 403,5 in die Höhe. Zum Vergleich: Landesweit lag er am Montag bei 276,8 (+ 0,3).

Die Fallzahlen für die einzelnen Kommunen im Kreis:

Bad Oeynhausen 492 (+91),

Espelkamp 483 (+48),

Hille 112 (+15),

Hüllhorst 143 (+20),

Lübbecke 409 (+33),

Minden 806 (+87),

Petershagen 145 (+7),

Porta Westfalica 349 (+42),

Preußisch Oldendorf 165 (+10),

Rahden 133 (+3),

Stemwede 106 (+18).

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Bad Oeynhausen werden aktuell 43 Corona-Patienten behandelt, davon 14 auf der Intensivstation. Fünf Personen werden künstlich beatmet.

Im Herz- und Diabeteszen­trum in Bad Oeynhausen werden derzeit sechs Corona-Patienten versorgt, fünf befinden sich auf der Intensivstation. Aus dem Krisenstab kommt erneut der Appell, sich an die aktuellen Verhaltensregeln zu halten.

De Inzidenzen auf kommunaler Ebene am Montag. Spitzenreiter ist Espelkamp. Foto: Dashboard Kreis Minden-Lübbecke
Startseite
ANZEIGE