1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Corona-Inzidenz weiter über 400

  8. >

184 Neuinfektionen im Kreis Minden-Lübbecke - zwei Patienten verstorben

Corona-Inzidenz weiter über 400

Lübbecke/Minden

Die Wocheninzidenz der Infektionen mit dem Corona-Virus liegen im Kreis Minden-Lübbecke weiterhin über 400. Der Kreis vermeldet am Freitag zwei Todesfälle von Personen, die positiv auf Covd-19 getestet wurden.

Ein Mitarbeiter hält ein Abstrichstäbchen für einen Corona-Test in den Händen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Es  starben eine 96-jährige Frau aus Minden und ein 87-jähriger Mann aus Minden sind verstorben.   Der Inzidenzwert, den das RKI (Robert-Koch-Institut)  am  Freitag  vermeldet, liegt bei 418,0. Er ist damit ein wenig höher als am Vortag (412). Minden-Lübbecke liegt damit am Freitag nach wie vor weit über dem NRW-Inzidenzwert von 226,7.

Die Zahl der Neuinfektionen im Kreisgebiet sank am Freitag auf 184, am Donnerstag waren es noch 266.

Die Zahlen der neuen Ansteckungen in den Städten und Gemeinden (Inzidenz in Klammern) lauten:

  • Bad Oeynhausen32 (420,3)
  • Espelkamp 10 (409,3)
  • Hille 11 (403,2)
  • Hüllhorst 20 (597,7)
  • Lübbecke 15 (621,7)
  • Minden 38 (368,9)
  • Petershagen 22 (463,2)
  • Porta Westfalica 18 (377,8)
  • Preußisch Oldendorf 7 (514,9)
  • Rahden 4 (363,5)
  • Stemwede 7 (275,9)

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke, Bad Oeynhausen und Rahden werden 36 positiv getestete Patientinnen und Patienten behandelt. Zwei von ihnen  müssen auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden behandelt werden. Eine Person  wird invasiv beatmet.

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen werden derzeit drei Patienten versorgt, die positiv auf Covid-19 getestet wurden. Kein  Patient befindet sich auf der Intensivstation.

Startseite
ANZEIGE